Frauen unterwegs in Georgien

Eine Reise von Frauen für Frauen.

Sie sind weiblich, aktiv, lebenslustig und für die spontanen Überraschungen des Reisens im Kaukasus offen – dann ist diese Reise vielleicht genau das Richtige für Sie ?

Entdecken Sie Georgien und den Kaukasus gemeinsam mit anderen neugierigen Frauen – Mit unserer netten Reiseleiterin Eka sind der Spaß und viele sorglose Stunden garantiert !

Eine Reise von Frauen für Frauen organisiert von Kaukasus-Reisen
Frauen unterwegs in Georgien

*
Die georgischen Frauen gelten als ausgesprochen stark, zielstrebig und gebildet. Wer einmal durch die Straßen von Tbilissi läuft, spürt gleich das beeindruckende Selbstbewusstsein der stilsicher gekleideten Georgierinnen. Schon seit vielen Jahrhunderten ist meist die Frau der wichtigste Entscheider und Ansprechpartner in den Familien.

Auf Ihrer Reise durch Georgien werden Sie interessante Persönlichkeiten kennenlernen, die sich gern mit Ihnen austauschen und viele spannende Geschichten zu erzählen haben. Sie werden begleitet von unserer deutschsprachigen Reiseleiterin Eka, die Ihnen einen tiefen Einblick in ihr wunderschönes Georgien geben wird. Sie treffen gemeinsam georgische Künstlerinnen, moderne Geschäftsfrauen, Schriftstellerinnen und Politikerinnen.

Frauenreise nach Georgien

Dabei reisen Sie durch die fruchtbare Weinregion Kachetien, erleben die Berge des Großen Kaukasus ebenso wie die weiten Steppen an der aserbaidschanischen Grenze. Sie erkunden verborgene Höhlenstädte und besichtigen die bedeutenden Klosteranlagen und Kirchen des Landes.

Frauen unterwegs in Georgien

Ihr Guide ist Ekaterine Abashishvili, die fließend Deutsch spricht und sich ausgezeichnet in ihrer Heimat Georgien auskennt.

Eka
Eka

Reisetermine
29.04. – 08.05.2018 es gibt freie Plätze
14.10. – 23.10.2018 es gibt freie Plätze

Teilnehmerzahl: 5-12

Tag 1
Die georgische Hauptstadt Tbilissi entdecken
Am ersten Tag lernen Sie die lebendige und faszinierende Hauptstadt Georgiens kennen. Sie starten 09.30 Uhr mit der Stadtbesichtigung Tbilissi und sehen u.a.: die Altstadt, Sioni Kirche, Festung Narikala uvm. Nachmittags: kurze Fahrt zum schönen Pflanzengarten Gardenia Shevardnadze. Kleiner Imbiss oder Kaffeepause im gemütlichen Little Café bei Gardenia. Anschließend haben Sie Freizeit und können sich im Hotel ausruhen oder die Stadt weiter auf eigene Faust erkunden.
Am Abend gegen 19.00 Uhr treffen wir uns wieder zum Begrüßungsessen. Das Restaurant Barbarestan ist ein echter Geheimtipp und wird uns die Vielfalt der georgischen Küche präsentieren.  F,I,A

Tag 2
Die georgische Heerstraße und der Große Kaukasus
Interessante Fahrt über die alte Georgische Heerstraße bis nach Stepantsminda/ Kasbegi in den Großen Kaukasus. Besichtigung der schön gelegenen Festung von Ananuri und Stopp an der Panoramaplattform/Freundschaftsdenkmal mit atemberaubender Aussicht ins Tal. In Stepantsminda angekommen, können wir wahlweise zur berühmten Dreifaltigkeitskirche auf 2170 Meter wandern oder auch hochfahren. Ein besonderes Highlight ist nun die Übernachtung im exklusiven Designhotel Rooms. Sie können den Abend gemütlich mit einer Runde im Pool oder einem leckeren Wein auf der Terrasse des Hotels ausklingen lassen. F,I,A

Frauenreise Georgien am Kasbek

Tag 3
Am rauschenden Terek
Fahrt durch die wilde Darialschlucht bis an die Georgisch-Russische Grenze an den reißenden Fluss Terek, der nach Nordosten quer durch Dagestan bis zum Kaspischen Meer fließt. Bei schönem Wetter unternehmen wir eine einstündige Wanderung in das Gveleti-Hochtal zu den beiden wunderschönen Wasserfällen. Am späten Nachmittag besuchen wir das interessante Gallery-Studio/Filzmuseum in Stepantsminda, ehe es wieder zu unserer Unterkunft ins Hotel Rooms Kazbegi geht. F,I,A

Tag 4
Besuch der UNESCO-Welterbestätte Mzcheta und der Sektkellerei Bagrationi
Mzcheta – die alte georgische Hauptstadt ist wunderschön am Zusammenfluss der Flüsse Mtkwari  und Aragwi gelegen. Ihre Reiseleiterin erzählt Ihnen von den spannenden Mythen, die sich um die Verbreitung des Christentums in Georgien und um den Bau der Kirche zur Heiligen Säule ranken. Anschließend besuchen wir die von georgischen Nonnen betreute Kirche Samtawro. Auf den Bergen oberhalb von Mzcheta zeigen wir Ihnen einen besonderen Aussichtspunkt. Am späten Nachmittag geht es nun zur Sektkellerei Bagrationi. Nach der Verkostung fahren wir in Ihr Hotel. Freizeit am Abend. F,I

Tag 5
Fahrt über das Höhlenkloster David Garedji nach Sighnaghi – in die „Stadt der Liebe“
80 Kilometer östlich von Tbilissi beginnt eine traumhafte Steppenlandschaft. Wir fahren in das Einsiedlerkloster David Garedji aus dem 6.Jahrhundert. Für aktive Gäste empfiehlt sich eine zweieinhalbstündige Wanderung auf der Rückseite des Berges entlang der Höhlen mit ihren Fragmenten mittelalterlicher Fresken aus dem 10.-13.Jahrhundert. Wer nicht wandern möchte, kann sich in Udabno im Oasis Club ausruhen. Am Nachmittag fahren wir weiter in die üppige Weinregion Kachetien. Am Fuß des Großen Kaukasus befindet sich das hübsch restaurierte Städtchen Sighnaghi mit traumhafter Aussicht über das gesamte Alasani Tal. F,I,A

Tag 6
Zu Gast in einer georgischen Familie 
Am Vormittag besichtigen wir heute das Festungsstädtchen Sighnaghi. Anschließend geht es zum nahegelegenen Nonnen Klostern Bodbe, in dem die Heilige Nino ruht. Im Ort Ninigori erleben wir nun einen ganz besonderen Programmpunkt – einen georgischen Kochkurs bei unserer lieben georgischen Gastfamilie. Sie lernen dabei unter fachgerechter Anleitung von unserer Khatuna, wie Sie Chachapuri (Käsebrot), Chinkali (gefüllte Teigtaschen) und Churchchela (Nüsse in Traubensaft) selbst zubereiten können. Spaß dabei ist garantiert! Am späten Nachmittag: Fahrt über die beeindruckende Festungsanlage Gremi in das Deutsch-Georgische Chateau Schuchmann Wines, in dem wir einige der besten Weine der Region Kachetien verkosten und am heutigen Tag auch übernachten werden.
F,I,A

Frauen unterwegs in Georgien

Tag 7
Abschied aus der Weinregion und Treffen mit interessanten Georgierinnen am Abend in Tbilissi
Georgien gilt offiziell laut den Vereinten Nationen UNO als Ursprungsland des Weins. Am Vortag durften Sie bereits den leckeren georgischen Wein verkosten und die jahrtausendealte Tradition der Weinherstellung kennenlernen. Heute besuchen wir das Fürstengut Zinandali (engl.: Tsinandali) der Familie Chavchavadze mit seinem herrlichen Landschaftspark. Hier wurde Ende des 19.Jahrhunderts erstmalig Georgischer Wein in Flaschen abgefüllt und nach Frankreich exportiert. Weiter geht es in den Ort Telawi, wo wir den Bauernbasar im Zentrum der Stadt besuchen. Auf dem Markt verkaufen die Bauern der Region Ihre frischen Produkte und Waren. Ein perfekter Ort zum Fotografieren! Über den Gombori-Pass geht es nun in zwei Stunden nach Tbilissi. Am Nachmittag haben Sie Freizeit und können sich im Hotel ausruhen oder auch gern ein Bad in den berühmten Schwefelbädern der Stadt einplanen. Gegen 18 Uhr treffen wir uns wieder in der Hotellobby und werden eine georgische Künstlerinnen besuchen, die uns Ihre Galerie zweigt und von Ihrem Leben erzählt. Zum Abendessen in gemütlicher Atmosphäre lernen wir außerdem weitere interessante und erfolgreiche georgische Damen kennen.
F,I,A

Tag 8
Im Herzland Georgiens
1,5-stündige Fahrt in Richtung Westen zur antiken Höhlenstadt Upliszische, die malerisch im Tal des Mtkwari liegt. Hier laufen wir durch das weitläufige Gelände der bedeutenden vorchristlichen georgischen Handelsstadt und hören von der atemberaubenden Geschichte dieser Region. Weiterfahrt in den Kurort Bordschomi, der idyllisch zwischen den grünen Hügeln des Kleinen Kaukasus gelegen ist. Der Ort ist bekannt für seine schwefelhaltigen Heilquellen. Gern organisieren wir am Abend auch eine entspannende Massage oder andere Behandlungen für Sie.
F,I,A

Frauenreise Georgien

Tag 9
Das geheimnisvolle Mtsvane Kloster und der Kurort Bordschomi
Heute besichtigen wir das sogenannte Grüne Kloster (auch heiliges Georgskloster) aus dem 9. Jahrhundert. Das Kloster ist am Rande des Bordschomi Nationalparks gelegen – die erste geschützte Region Georgiens. Mit Unterstützung der Bundesrepublik Deutschland wurde ab 1995 der Park eingerichtet. Als Zeichen dieser engen Freundschaft und der länderübergreifenden Unterstützung, werden wir heute symbolisch kleine Setzlinge anpflanzen. Nach getaner Arbeit feiern wir den schönen Tag mit einer großen georgischen Supra (georgische Tafel) im Freien. Es gibt Schaschlik, Käse, frisches Brot und Gemüse aus der Region. Am Abend gehen wir im Stadtpark von Bordschomi spazieren und genießen die Abendstimmung. Fahrt mit der Seilbahn auf den Aussichtspunkt oberhalb der Stadt und Abendessen in einem leckeren Restaurant.
F,I,A

Tag 10
Freizeit und Shopping in Tbilissi
Rückfahrt nach Tbilissi. Am Nachmittag begleiten wir Sie gern auf die neu restaurierte Aghmashenebeli Avenue. Hier können Sie die Geschäfte junger georgischer Designer besuchen und das bunte Treiben auf der Straße aus den kleinen gemütlichen Cafés und Restaurants heraus beobachten. Genießen Sie ein letztes Mal den besonderen georgischen Wein und lassen Sie Ihre Reise Revue passieren.
F,I,A

Abreisetag
Transfer zum Flughafen, Abreise von Tbilissi oder auf Wunsch auch mit Wizzair von Kutaissi.
Individuelle Verlängerung möglich*

Unsere Leistungen

Reiseplanung, Organisation und Durchführung
Alle Transfers ab/an Flughafen Tbilissi/Kutaissi oder Batumi
Deutschsprachige Reiseleitung
Übernachtung in Hotels und Familienhotels lt. Programm
Verpflegung lt. Programm
Mahlzeiten inklusive alkoholfreier Getränke
Fahrt im bequemen Fahrzeug, je nach Anforderung
Alle Eintrittsgelder laut Programm
Begrüßungsabend im Restaurant
Gemeinsames Abschiedsessen
Weinverkostung und Kulinarischer Abend in Kachetien

Reisepreis pro Person: EUR 1480,00
Einzelzimmerzuschlag: EUR 220,00

Hier können Sie diese Reise unverbindlich reservieren

Ihr Name (*)

Ihre E-Mail-Adresse (*)

Ihre Telefonnummer (*)

Betreff (optional)

Reisetermin

Anzahl der Personen

Ihre Nachricht

Frauen auf Reisen in Georgien