Frühstück im Kaukasus – Georgien entdecken

Unsere beliebteste Reise seit 2001…

Lassen Sie sich entführen in das herrliche Ursprungsland des Weins !

Die Georgier und der Wein

Mit den georgischen Menschen in Kontakt kommen…

Bergdorf Dschuta

spektakuläre Landschaften erleben…

Georgien Reise 13/14 Tage Frühstück im Kaukasus

Reiseroute

In Tbilissi, der Hauptstadt Georgiens

Eintauchen in die quirlige Hauptstadt Tbilissi (Tiflis)

In Svetizchoweli in Mzcheta

eine uralte Kultur und tradierte Lebensweise kennenlernen.

Granatäpfel in Signaghi

Herzlich Willkommen in Georgien !

Tourbeschreibung
Kultur, Erholung, Sitten und Gebräuche im Ursprungsland des Weins- Kontakte zu georgischen Menschen- Kürzere Wanderungen

Reisetermine 2017

09.04. – 22.04.2017  freie Plätze sind verfügbar
14.05. – 27.05.2017  freie Plätze sind verfügbar
11.06. – 24.06.2017  freie Plätze sind verfügbar
09.07. – 22.07.2017  freie Plätze sind verfügbar
06.08. – 19.08.2017  freie Plätze sind verfügbar
03.09. – 16.09.2017  freie Plätze sind verfügbar
01.10. – 14.10.2017  freie Plätze sind verfügbar

Zur Anreise:
Ihre Anreise sollte am Samstag erfolgen. Das Reiseprogramm startet am Sonntagfrüh um 09.30 Uhr an Ihrem Hotel mit dem Stadtrundgang. Die Übernachtung von Samstag auf Sonntag ist im Reisepreis enthalten.

Zur Abreise:
Mit einem Gabelflug mit Turkish Airlines können Sie am Tag 14 ab Batumi nach Hause fliegen oder mit unserem Guide und Fahrer zurück nach Tbilissi fahren und von dort zurück fliegen. Sollten Sie eine zusätzlich Nacht in Tbilissi wünschen, so buchen wir diese gern -gegen einen kleinen Aufpreis- dazu.

Auf Wunsch buchen wir in Kooperation mit unserem Partner Aeronautic in Frankfurt den passenden Flug für Ihre Reise.

Ein Swane und seine Tochter

Was Sie erleben:
Georgiens Hauptstadt Tbilissi/Tiflis
Die Georgische Heerstraße, Ananuri, den Kreuzpass, Stepantsminda/Kasbegi und den Kaukasus bei Dschuta
Die Steppenregion von David Garedschi
Die Weinregion Kachetien mit Sighnaghi, Telawi, Alawerdi mit einer Weinverkostung
Mzcheta, Gori, Uplisziche
Den Nationalpark Lagodechi und den Viehbasar von Kabali
Die Kolchismetropole Kutaissi und die Akademie von Gelati
Die Provinz Mingrelien
Die Krone des Kaukasus Swanetien mit Mestia und Uschguli
Die Hafenstadt Batumi und das Schwarze Meer

Teilnehmerzahl: 5 bis 12
Reisedauer: 13/14 Tage
Reiseleitung: Deutsch
Reisepreis: EUR 1580,00 an/ab Tbilissi
Einzelzimmerzuschlag: EUR 300,00
Es ist kein Visum für Georgien notwendig.
Flüge ab ca. EUR 250,00

Auf Wunsch können Sie diese Reise auch ganz individuell mit einem Mietwagen unternehmen. Fragen Sie uns.

Das Reiseprogramm

Anreise nach Georgien am Samstag. Die Übernachtung vom Samstag zum Sonntag ist im Reisepreis enthalten.

1.Tag Sonntag
Die georgische Hauptstadt Tbilissi (auch Tiflis)
09.30 Uhr Stadtbesichtigung Tbilissi: Altstadt, Sioni-Kirche, Festung Narikala, Rustaweli-Prospekt. Imbiss. Freizeit.  Gemeinsames Abendessen in einem typischen Georgischen Restaurant mit ausgezeichnetem Essen und Georgischen Weinen.
Übernachtung Hotel 3* zentral gelegen in Tbilissi Frühstück, Imbiss, Abendessen im Restaurant

Blick auf die georgische Hauptstadt Tiflis (Tbilissi)

2.Tag Montag
Auf der Georgische Heerstraße nach Stepantsminda
09.30 Uhr Fahrt entlang der berühmten Georgische Heerstraße nach Stepantsminda/ Kasbegi in den Großen Kaukasus (ca. 4 Stunden), Besichtigung der Festung von Ananuri, Stopp an der Panoramaplattform/Freundschaftsdenkmal. Stopp am Kreuzpass (2395 m über dem Meeresspiegel). Weiterfahrt bis Stepantsminda. Wanderung mit einigen steilen Abschnitten zum Fuß des Kasbeks auf 2200 m zur Besichtigung der Dreifaltigkeitskirche Zminda Sameba (1,5 Stunden zur Kirche hoch und 1 Stunde herunter). Ein Highlight ist die Übernachtung in Stepantsminda im renommierten Designhotel Rooms Kazbegi 4* F,I,A

Die Sameba Dreifaltigkeitskirche bei Gergeti am Kasbek

3.Tag Dienstag
Stepantsminda – Dschuta

Fahrt in das chewsurische Bergdorf Dschuta (eng.: Juta) in Chewsuretien, das zweithöchste Dorf Georgiens auf 2214 Metern. Schöne Wanderung von 1-2 Stunden in einem der schönsten Hochtäler Georgiens zum Tschauchimassiv (Höhe 3680 m) bis auf etwa 2500 m. Wer nicht wandern möchte, kann es sich auf den herrlichen Wiesen bequem machen und die laute Stille der Berge genießen. Rückkehr nach Stepantsminda am frühen Abend. Übernachtung in Stepantsminda im Designhotel Rooms Kazbegi 4* F,I,A

Dschuta


4.Tag Mittwoch
Natachtari – Mzcheta
Wir fahren entlang der Georgischen Heerstraße in das Dorf Natachtari, wo wir eine moderne georgische Bierbrauerei besuchen. Danach geht es weiter in die alte georgische Hauptstadt Mzcheta, einem bedeutenden UNESCO-Weltkulturerbe. Imbiss in einem typischen georgischen Lokal.  Sie haben ausgiebig Zeit sich Mzcheta unter der Leitung Ihres Guides anzuschauen, denn die heutige Übernachtung findet in einem ruhigen Hotel 3* in Mzcheta statt. F,I,A

5.Tag Donnerstag
In die Steppe nach David Garedschi und nach Sighnaghi
80 km Fahrt in die Steppenregion zu dem malerisch gelegenen Höhlenklöster in der Halbwüste von Udabno an der georgisch- aserbaidschanischen Grenze. Für aktive Gäste empfiehlt sich eine zweieinhalbstündige Wanderung auf der Rückseite des Berges entlang der Höhlen mit den Fresken aus dem 10. bis 13. Jahrhundert. Besichtigung des Klosters David Garedscha (engl.: David Gareja), wo der legendäre Mönch David der Einsiedler und sein Jünger Dodo begraben sind. Weiterfahrt in das schön gelegene Städtchen Sighnaghi der Weinregion Kachetien. Übernachtung in Sighnaghi Hotel 2-3* F,I,A

Blick auf das Einsiedlerkloster David Garedji in der Steppe

6.Tag Freitag
Kachetienrundfahrt
Rundfahrt durch die Weinprovinz Kachetien. Georgien gilt offiziell laut den Vereinten Nationen UNO als Ursprungsland des Weins. Zuerst geht es nach Zinandali (eng.: Tsinandali) auf das Gut der Fürstenfamilie Chavchavadze mit seinem herrlichen Landschaftspark. Hier wurde Ende des 19.Jahrhunderts erstmalig Georgischer Wein in Flaschen abgefüllt und nach Frankreich exportiert. Der Wein hieß und heißt auch heute Zinandali und enthält etwa 80% Weißwein der Rebsorte Rkatsiteli und 20% Weißwein der Rebsorte Mtsvane. Das hübsche kleine Museum ist seinen Besuch wirklich wert und bringt das Leben des Georgischen Adels im 19.Jahrhundert nahe. Direkt neben dem Gut der Chavchavadze befindet sich die Weinkellerei SHUMI, in der wir einige der besten Weine der Region Kachetien verkosten. Anschließend fahren wir auf den Basar von Telawi, auf dem man die Vielfalt landwirtschaftlicher Erzeugnisse der Region erleben kann. Besichtigung der Kathedrale Alawerdi eine der schönsten Kirchen Georgiens und/oder der Festung Gremi mit seiner wunderhübschen Kirche und den Fresken aus dem 16. Jahrhundert. Übernachtung in Lagodechi, Gasthaus. F, WVK, A

Alawerdi

Weingut in Kachetien

7.Tag Samstag
Der Nationalpark Lagodechi
Heute kann im Nationalpark Lagodechi bis zum Wasserfall Ninoskhevi gewandert werden (2x 7 km über Stock und Stein). Wer nicht wandern möchte kann in den herrlichen Buchenwäldern direkt neben dem Gasthaus nach Lust und Laune spazieren gehen oder die Seele baumeln lassen. Zum Abendessen werden wir gemeinsam Schaschlyk grillen. Übernachtung in Lagodechi, Gasthaus. F, I, A

Georgien Hufschmied Kabali

8.Tag Sonntag
Der Viehbasar Kabali und Freizeit in Tbilissi
Früh am Morgen besuchen wir den malerischen Viehbasar von Kabali, wo jeden Sonntagvormittag Georgier, Aserbaidschaner, Russen, Lesghinen, Udi und viele andere Menschen der Weinregion zusammenkommen, um nicht nur Tiere, sondern auch Möbel, Gerätschaften, Kleidung, Lebensmittel und Ersatzteile miteinander zu handeln. Hier können Sie einmalig schöne und skurile Momente des Landlebens hautnah miterleben. Über den Gombori-Pass geht es in zwei Stunden nach Tbilissi. Imbiss unterwegs unterhalb des Passes. Den Nachmittag können Sie individuell nutzen um die Museen, den Flohmarkt, die Basare oder die Schwefelbäder zu besuchen. Übernachtung Hotel 3* F,I

In Uplisziche


9.Tag Montag
Uplisziche- Gori- Kutaissi
Fahrt in das Herzland Georgiens in die Region Kartli. Besichtigung der eindrucksvollen antiken Handelsstadt Uplisziche “Götterfestung” mit Führung über die großartig gelegene Anlage oberhalb des Flusses Mtkwari.   Am Nachmittag fahren wir in die Stadt Gori, wo optional das  historisch interessante Stalinmuseum besichtigt werden kann. Weiterfahrt in die Provinz Imeretien nach Kutaissi, in die historische antike Region Kolchis. Genießen Sie die Abendstimmung in Kutaissi. Übernachtung in Kutaissi, Hotel 3* F,I,A

10.Tag Dienstag
Gelati und Fahrt nach Megrelien und Besuch eines Canyons bei Martwili

Vormittags besuchen Sie die berühmte Klosteranlage Gelati mit seiner mittelalterlichen Akademie aus dem 11. Jahrhundert. Weiterfahrt in die subtropische westgeorgische Provinz Megrelien, die den swanetischen Bergen vorgelagert ist. Hier wachsen Tee, Zitrusfrüchte, Haselnüsse und die freilaufenden Schweine mit den Holzgestängen um den Hals (die hindern sie daran, durch die Zäune der Nachbarn zu maschieren) scheinen ein paradiesisches Leben zu führen. Sie besuchen einen Canyon bei Martwili. In und um Martwili wird die wunderbare westgeorgische Reitweinrebe Ojaleschi angebaut. Übernachtung in Martwili oder Sugdidi, Hotel 2-3* F,I,A

Wanderer in Swanetien


11. Tag Mittwoch
Swanetien Mestia – die Krone des Kaukasus
Fahrt über Sugdidi nach Swanetien in den Großen Kaukasus bis nach Mestia. Besuch von Mestia und Fahrt mit der Seilbahn auf den Hatsvali-Berg, von dem ein beeindruckes Gebirgspanorama zu sehen ist. Übernachtung in Mestia, ortstypisches Familienhotel. F,I,A

Ochsengespann in Swanetien Georgien

12.Tag Donnerstag
Fahrt nach Uschguli mit Wanderung
Heute geht es in das Herz Swanetiens nach Uschguli mit seinen vielen Wehrtürmen ist es einer der faszinierendsten Orte zwischen Europa und Asien und eines der höchsten Dörfer des Landes (ca. 2100 Meter über Null). Es gibt Zeit für eine kürzere Wanderung von 2-3 Stunden je nach Wetterlage und den Wünschen der Teilnehmer. Fahrt nach Mestia. Übernachtung in Mestia, ortstypisches Familienhotel. F,I,A

Uschguli in Georgien

svan-men-by-gia-chkhatarashvili-002
Swanen. Foto: Gia Chkhatarashvili


13.Tag Freitag
An das Schwarze Meer nach Batumi

Fahrt  durch die subtropische Klimazone bis an das Schwarze Meer nach Batumi. Stadtbummel auf der restaurierten Promenade am Strand von Batumi und am Alten Hafen. Abschiedsessen in einem schönen Restaurant. Übernachtung in Batumi, Hotel 3*. F,I,A 

Am Engurifluss in Swanetien
Am Engurifluss in Swanetien

Am Hafen von Batumi

Chatschapuri
Adscharuli – adscharisches Chatschapuri

 

batumi-at-night-from-sheraton-hotel_2013

14.Tag Samstag
Abreise
Abflug ab Batumi oder Rückfahrt nach Tbilissi
Abreise ab Batumi mit Turkish Airlines am Nachmittag via Istanbul nach Hause – oder Rückkehr mit Guide und Fahrer nach Tbilissi und Abreise ab Tbilissi. Ankunft in Tbilissi gegen 20 Uhr. Sollten Sie eine zusätzlich Nacht in Tbilissi wünschen, so buchen wir diese gern -gegen einen kleinen Aufpreis- dazu. F

Blick auf das Schwarze Meer bei Batumi


Unsere Leistungen

Reiseorganisation
Deutschsprachige Reiseleitung
Alle Transfers ab/an Flughafen
Alle Übernachtungen, Eintrittsgelder (Museum in Gori individuell)
Vollpension: Frühstück, Imbiss oder Picknick, reichhaltiges warmes Abendessen
Begrüßungsessen in einem typischen Georgischen Restaurant am ersten Abend
Weinverkostung in Kachetien
3 Übernachtungen in Tbilissi: Hotel ***
2 Übernachtungen in Stepantsminda: Rooms Hotel Kazbegi ****
1 Übernachtung in Mzcheta: Hotel ***
1 Übernachtungen in Sighnaghi: Hotel ** – ***
2 Übernachtungen in Lagodechi: Gasthaus
1 Übernachtungen in Kutaissi: Hotel ***
1 Übernachtung in Martwili oder Sugdidi, Hotel ** – ***
2 Übernachtungen in Mestia: Gasthaus
1 Übernachtungen in Batumi: Hotel ***
Reise im Kleinbus, 4WD oder PKW, je nach Anforderungen
Geringfügige Änderungen im Reiseprogramm in Absprache mit den Gästen vorbehalten
Einzelzimmerzuschlag: EUR 300,00

Reisepreis: EUR 1580,00

Achtung: Der Reisepreis beinhaltet nicht den Flug ab Deutschland nach Georgien
(ab ca. 200.00 – 400.00 EUR) Informationen zu den Flugverbindungen finden Sie hier

Unverbindliche Reservierungsanfrage

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (optional)

Betreff (optional)

Reisetermin

Anzahl der Personen

Ihre Nachricht

Meinungen unserer Gäste:

Hallo Herr Buhr,

wir wollten uns noch für die wunderschöne ‚Frühstück im Kaukasus‘-Tour bedanken. Die Reise hat uns sehr gefallen und hat den versprochenen Gesamteindruck über das Land vermittelt. Organisation & die beiden Reiseleiter waren hervorragend.

Ein spezieller Dank noch an Sie persönlich wegen der Empfehlung Gobroneti für unsere letzten beiden Tage. Das Dorf ist wirklich ein kleines Paradies, und Zebos Gastfreundschaft ein ganz besonderes Erlebnis. Wir wurden wie Familie behandelt und haben mit den Dorfkindern Fußball gespielt – das wird uns lang in Erinnerung bleiben. Dank Davids ‚Fernbetreuung‘ per Telefon hat auch unsere Rückreise nach Tbilisi perfekt geklappt.

Hoffentlich war dies nicht unser letzter Besuch in Georgien!

Herzlichen Gruß, Familie K.

 

Weitere Fotoimpressionen finden Sie hier