Kulinarische Reise Georgien

Kulinarische Reise Georgien mit Kaukasus-Reisen

Eine „Kulinarische Reise“ in den Südkaukasus nach Georgien – lernen Sie die leckere georgische Küche kennen mit ihren vielen schmackhaften traditionellen Gerichten und helfen Sie selbst tatkräftig bei der Zubereitung der Speisen mit. Die Reise beginnt in der Hauptstadt Tbilissi (Tiflis), führt zunächst nach Osten in die berühmte Weinregion Kachetien. Von Kachetien geht es über den zentralen Landesteil nach Westen in die historische Region der Kolchis nach Kutaissi. Von dort geht es in die Schwarzmeerregion bei Batumi und in die angrenzenden adjarischen Berge. Neben dem Essen und Trinken erhalten Sie auch interessante Einblicke in den lebendigen Alltag der georgischen Menschen.

Kulinarische Reise Georgien

Kulinarische Reise Georgien mit Kaukasus-Reisen
Kulinarische Reise Georgien mit Kaukasus-Reisen
Gemeinsam Chinkali zubereiten
Gemeinsam Chinkali zubereiten

Hauptstadt Tbilissi – Weinregion Kachetien- UNESCO-Weltkulturerbe Mzcheta- Kutaissi (Kolchis)- Schwarzmeerregion um Batumi

Reisetermine

14.05. -22.05.2016 (9 Tage)
18.06. -26.06.2016 (9 Tage)
16.07. -24.07.2016 (9 Tage)
06.08. -14.08.2016 (9 Tage)
10.09. -18.09.2016 (9 Tage)
08.10. -16.10.2016 (9 Tage)

Teilnehmerzahl: 4-8

Reisepreis: EUR 1480,00 pro Person im Doppelzimmer.
Einzelzimmerzuschlag: EUR 220,00

Reiseleitung: Lela und Irma (englischsprachig)

Chatschapuri- heißes georgisches Käsebrot
Chatschapuri- heißes georgisches Käsebrot

Reiseprogramm:

Zur Anreise

Ankunft nach Möglichkeit am Vortag des Reisebeginns um 16.25 Uhr mit Turkish Airlines. Übernachtung in Tbilissi, Hotel 3* – Alternativ kann die Ankunft auch mit einer anderen Fluggesellschaft erfolgen. Falls Sie den Gabelflug mit Turkish Airlines an Tbilissi/ab Batumi nicht buchen können oder wollen, so können An- und Abreise auch an/ab Tbilissi erfolgen. Wir holen Sie natürlich am Flughafen ab und bringen Sie in das Hotel.

Irma und Lela
Irma und Lela

Tag 1 Sa Heute lernen Sie Ihre beiden netten Guides Irma und Lela kennen, die Sie in den nächsten Tagen auf der kulinarischen Reise durch Georgien begleiten werden. Nach dem Frühstück Stadtrundgang durch die freundliche Millionenstadt Tbilissi: Altstadt, Festung Narikala, Metechibrücke, Betlemiviertel, Freiheitsplatz und Rustaweli-Prospekt. Imbiss in einem Szenecafe. Am Nachmittag Weinverkostung eines bekannten georgischen Herstellers. Begrüßungsessen in einem typischen Georgischen Spezialitätenrestaurant. Übernachtung in Tbilissi.

Weinverkostung Georgischer Weine
Weinverkostung Georgischer Weine

Tag 2 So  Zuerst geht es am Morgen auf einen typischen georgischen Basar und es wir kaufen gemeinsam Brot,  Obst und Gemüse ein. Wir fahren dann entlang einer landwirtschaftlich schönen Strecke über den Gombori-Pass (1690 m) in die Weinregion Kachetien. Wir besuchen unterwegs die Festung Gremi mit den eindrucksvollen Fresken in der Kirche aus dem 16.Jahrhundert.  Fahrt in unser Gästehaus nach Khechili, wo wir mit Ihnen zusammen unter fachmännischer Anleitung ein echtes georgisches Schaschlyk zubereiten.  Wir essen dazu typische Speisen der Region Kachetien und genießen den herrlichen Wein. Kurze Fahrt nach Lagodechi. Übernachtung in einem Familienhotel in Lagodechi.

mtsvadi - Georgisches Schaschlyk
mtsvadi – Georgisches Schaschlyk

Tag 3 Mo Nach dem Frühstück lernen Sie die typischen georgischen Teigtaschen Chinkali in verschiedenen Varianten herzustellen. Dabei gibt es viel Spaß und anschließend werden sie gemeinsam aufgegessen. Am Nachmittag können wir durch das fruchtbare kachetische Tal fahren oder im Wald des Nationalparks Lagodechi spazieren gehen. Abendessen und Übernachtung in Lagodechi.

Feine Georgische Weine
Feine Georgische Weine

Tag 4 Di Fahrt in das hübsch restaurierte Festungsstädtchen Sighnaghi, wo wir im bekannten Weinkeller (Marani) „Wine World“ typische kachetische Rot-und Weißweine verkosten können. Spaziergang durch die Stadt und Besuch einer traditionellen georgischen Teppichmanufaktur. Mittagsimbiss. Zweistündige Fahrt nach Westen in die historische Hauptstadt Georgiens nach Mzcheta, wo wir am Nachmittag die Küche der Region Kartli in einer traditionellen Gaststätte probieren. Besichtigung des UNESCO-Weltkulturerbe-Ensembles von Mzcheta. Übernachtung in Mzcheta.

Frisches Gemüse und Kräuter
Frisches Gemüse und Kräuter
Rustikales Essen in Kartli
Rustikales Essen in Kartli

Tag 5 Mi Nach dem kräftigen iberischen Frühstück geht es in die antike Stadt an der georgischen Seidenstraße Uplisziche, ein beeindruckendes Denkmal der vorchristlichen Zivilisationen auf dem Gebiet des Landes. Ein Führer wird uns die Geschichte von Uplisziche nahebringen und Einblicke in die Lebensweise der Menschen vor 2000 Jahren geben. Weiterfahrt nach Westgeorgien in die gastfreundliche Region Imeretien, historisch war dies das Land Kolchis. Im Dorf Warziche besuchen wir eine typische imeretische Familie und lernen typische und einfache Rezepte der Region kennen und probieren. Käseherstellung, Nadughi (Hüttenkäse), Chadi (Maisfladen), Lobio (Rote Bohnen), Salate. Übernachtung in Kutaissi, Hotel

Palast der Imeretischen Könige
Palast der Imeretischen Könige

Tag 6 Do Mit Irma gehen Sie auf den örtlichen Bauernbasar von Kutaissi um die Zutaten für das gemeinsame Kochen in einer typischen Familie der Stadt zu kaufen. In der Wohnung einer Kutaissier Familie werden Sie heute unter anderem folgende leckere Gerichte zubereiten: Imeretischer Wein Tsolokauri und Tsitska. Gebratene  Auberginen, Hühnchen Tabaka mit Brombeersoße, Chatschapuri (Heiße Käsefladen), Gebratene Innereien im Tontopf und andere. Heute gibt es auch Zeit durch die Stadt zu schlendern und einen eindruck von Kutaissi zu bekommen. Übernachtung in Kutaissi

Basar Kutaissi Kulinarische Reise Georgien Küche Essen Trinken
Basar Kutaissi

Tag 7 Fr Nach dem Frühstück fahren wir zuerst in das berühmte Kloster Gelati, das im 11. und 12. Jahrhundert geistiges, wissenschaftliches und politisches Zentrum des mittelalterlichen Georgiens war. Danach fahren wir etwa 90 km an das Schwarze Meer, pausieren unweit eines Fischmarktes bei Ureki und setzen fort  in die hübsche Hafenstadt Batumi. In Batumi leben seit altersher Händler und Seefahrer der verschiedensten Völker: Lasen, Georgier, Römer, Griechen, Juden, Türken, Russen, Armenier, Balten, Ukrainer und andere, die ihre vielfältigen Spuren in der Küche Batumis hinterlassen haben.  Nicht nur Fisch spielt eine Rolle sondern auch interessante Salate und Fleischgerichte. Nach dem Stadtrundgang in Batumi kosten wir in einem typischen  Restaurant von den Spezialitäten der Region: Adscharisches Chatschapuri, Meeresfisch, Baklava (Süßigkeiten) Übernachtung in Batumi

Batumi bei Nacht - Kulinarische Reise
Batumi bei Nacht – Kulinarische Reise

Tag 8 Sa Stadtbummel in Batumi durch die Altstadt und entlang der schönen Anlagen der Promenade. Danach fahren wir in die Ausläufer des Kleinen Kaukasus zu den muslimischen Georgiern in die Berge von Bergadscharien, die gleich hinter Batumi beginnen. Auf achthundert Metern über dem Meeresspiegel im  Dorf Gobroneti lernen wir einen ganz neuen Schlag von Georgiern kennen und kochen und feiern mit Ihnen gemeinsam. Typische Gerichte sind heute eine Art Fondue „Borano“, Teigröllchen „Sinori“, gekochter Reis mit Honig, Zucker und Schwarzem Pfeffer. Dessert „Shakalama“. Übernachtung in Gobroneti bei einheimischen Familien.

Georgischer Bäcker
Georgischer Bäcker

Tag 9 So Während des Frühstücks gibt es Zeit über die Erlebnisse und Eindrücke der vergangenen Tage zu sprechen und den Abschluss der Reise zu erörtern. Transfer nach Batumi. Flug ab Batumi mit Turkish Airlines über Istanbul nach Hause, oder Rückfahrt nach Tbilissi und Rückflug von dort nach Hause. Wir hoffen, es hat Ihnen in Georgien sehr gut gefallen und Sie kommen bald wieder !

Unsere Leistungen

Reiseorganisation
Englischsprachige Reiseleitung
Alle Transfers an/ab Tbilissi/Batumi, Übernachtungen, Eintrittsgelder
Vollpension: Frühstück, Imbiss, Abendessen
Begrüßungsessen in einem typischen Georgischen Restaurant am ersten Abend
Weinverkostung im Weingut Schuchmann in Kachetien
2 Übernachtungen in Tbilissi: Hotel Mittelklasse
2 Übernachtungen in Lagodechi: Familienpension
1 Übernachtung in Mzcheta: Hotel Mittelkasse
2 Übernachtungen in Kutaissi: Hotel Mittelkasse
1 Übernachtung in Batumi: Hotel Mittelkasse
1 Übernachtung in Bergadscharien: Familienhotel

Reise im Kleinbus, 4WD oder PKW, je nach Anforderungen
Geringfügige Änderungen im Reiseprogramm in Absprache mit den Gästen vorbehalten
Einzelzimmerzuschlag: EUR 220,00

Achtung: Der Reisepreis beinhaltet nicht den Flug ab Deutschland nach Georgien
(ab ca. 250.00 – 500.00 EUR) Informationen zu den Flugverbindungen finden Sie hier

Optimal wäre ein Gabelflug mit Turkish Airlines mit Ankunft in Tbilissi und Abflug ab Batumi. Alternativ können Sie auch einen Flug an und ab Tbilissi mit einer anderen Fluggesellschaft buchen.

Reisepreis: EUR 1480,00 pro Person im Doppelzimmer

Unverbindliche Reservierungsanfrage

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Wie viele Personen ? (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Begrüßungsessen in einem Georgischen Restaurant
Begrüßungsessen in einem Georgischen Restaurant
Kräuter auf einem georgischen Basar
Kräuter auf einem georgischen Basar
Georgisches Obst, Basar
Georgisches Obst, Basar
Überbackene Champignons
Überbackene Champignons
Georgische Trinkgefäße
Georgische Trinkgefäße
Auberginen mit Walnusspaste (Badrijani)
Auberginen mit Walnusspaste (Badrijani)
Das Georgische Schaschlyk heißt in Georgien "Mtsvadi" und ist vom Schwein, Kalb, Lamm oder Ziege
Das Georgische Schaschlyk heißt in Georgien „Mtsvadi“ und ist vom Schwein, Kalb, Lamm oder Ziege
Georgische Frau beim Chatschapuribacken
Georgische Frau beim Chatschapuribacken
Ein Georgier mit frischem Tomatensalat
Ein Georgier mit frischem Tomatensalat
Georgischer Basar mit Käseverkäuferinnen
Georgischer Basar mit Käseverkäuferinnen
Ein typischer Basar in Georgien
Ein typischer Basar in Georgien
Kuchmachi - Eine herzhaftes Vorgericht aus Innereien
Kuchmachi – Eine herzhaftes Vorgericht aus Innereien
Typische Gewürze der Georgischen Küche
Typische Gewürze der Georgischen Küche
Georgische Tonkaraffen
Georgische Tonkaraffen
Georgisches Schaschlyk wird auf den getrockneten Weinreben gegrillt und erhält dadurch ein unwahrscheinlich zartes rauchiges Aroma
Georgisches Schaschlyk wird auf den getrockneten Weinreben gegrillt und erhält dadurch ein unwahrscheinlich zartes rauchiges Aroma
Chatschapuri - heiße georgische Käsefladen
Chatschapuri – heiße georgische Käsefladen
Typische georgische Landschaft in den Bergen unweit des Schwarzen Meeres in Adjarien
Typische georgische Landschaft in den Bergen unweit des Schwarzen Meeres in Adjarien

Zu dieser Reise passt dieses Buch:

Nana Ansari – Die georgische Tafel: Mit 151 Rezepten

3 Kommentare



  1. Wir haben die erstaunliche kulinarische Rundreise Im August 2014 mit insgesamt 4 deutschen Teilnehmern gemacht (2 Paare). Die Koch- und Fotoexpertinnen Irma und Lela sowie der Fahrer Buchuti zeigten uns mit Begeisterung ihr Land und seine Küche. War die Reisebegleitung auf Englisch ausgeschrieben, konnten sich alle in der bevorzugten Fremdsprache verständigen. Im Kauderwelsch aus Russisch, Englisch, Georgisch und Deutsch waren alle immer im Bilde über die Route durch fast ganz Georgien, die Rezepte der verschiedenen Gegenden und die Themen an den reich gedeckten Tafeln, die sich im Wortsinne bogen. 
    Wir hatten nicht erwartet, wie sehr wir willkommen waren in den Familien, die wir in Kachetien, Imeretien oder Adsharien besuchten. Die Hausfrauen zeigten uns gern ihre Rezepte und die zugehörigen Kniffe. Wurde in der Stadt mit Gas gekocht, wegen der Hitze auch mal auf dem Balkon, lagen im Dorf bei Kutaisi glühende Keramikschalen im Feuer bereit, um das Maisbrot und das Huhn zu garen. Das Staunen nahm kein Ende in der Küche des adsharischen Bergdorfs, als die halbmetergroßen Nudelplatten auch beim Abschrecken hielten, auch wenn wir sie hielten und auswrangen. Die dem Kochen folgenden Tafeln wurden vom jeweiligen Tamadan, dem Hausherrn, angeführt, denn man trinkt nicht einfach so den herrlichen Wein, wenn auch tüchtig: Gaumarjos!

    Kochten wir etwa alle zwei Tage bei Familien inklusive Einkauf auf dem Markt, gab es zwischendurch ein reichhaltiges Kultur- und Besichtigungsprogramm in Tbilisi, Mzcheta, Kutaisi, Kachetien und Batumi. Religiöses und alltägliches Leben konnten wir bei Besuchen in uralten Klöstern und coolen Cafés erleben. Irma und Lela hatten ein Händchen für die Auswahl der Restaurants, wir fanden sie klasse. 
    So war die Stimmung immer gut, alle Fragen wurden beantwortet, das Essen war einfach prima. Wir hatten viel Spaß miteinander. Das Konzept der kulinarischen Rundreise stimmt.
    Was sollte beim nächsten Mal bedacht werden? Die Gruppe ist mit 4 Leuten ideal groß, mehr als 6 sollten es nicht sein – sie passen nicht in die Küchen. Es sollte auch nicht zuviel Programm sein, ab und zu eine Ruhepause schadet auch nicht. Die Unterkünfte waren recht schön (Hotels oder Gästehäuser – urig das in den adsharischen Bergen).

    Was wäre zu verbessern? Im August sollte auf jeden Fall ein klimatisiertes Fahrzeug bereitstehen (bei uns schwächelte der Bus diesbezüglich an zwei Tagen, was die langen Fahrten schwierig machte).
    Wir verbrachten anschließend noch einige Tage in Batumi und Tbilisi und waren nun bestens über das georgische Leben und Essen unterrichtet. Danke für diese tolle Tour!


  2. Dear Mirco,
    thank you for this wonderful comment and recommendations. We are very happy to make you so impresses with culinary journey. Thank you again and again!
    Best,
    Irma

Die Kommentare sind geschlossen.