Das Reiseprogramm ist noch in Bearbeitung

Was machen unsere Fotoreisen aus ?

Reisen mit gleichgesinnten Individualisten, die fotografisch ein atemberaubendes Land kennenlernen möchten. Unser armenischer Reiseleiter ist selbst Fotograf, der die Reise mit uns speziell für die Interessen von Fotografen zusammengestellt hat.

Bunte Blumenwiesen soweit das Auge reicht, im Süden erhebt sich stolz der Heilige Berg Ararat mit dem sagenumwobenen Kloster Khor Virap und nur wenige hundert Kilometer entfernt liegt die blaue Perle des Landes – der Sewansee. Armenien ist ein wahres Paradies für Freunde der Landschaftsfotografie! Der Juni ist dabei mit seinen saftig grünen Farben und der frischen Luft besonders schön. Doch es gibt noch einiges mehr zu entdecken!

Auf unserer Fotoreise zeigen wir Ihnen das Beste was das Land zu bieten hat. Wir besuchen die Hirtencamps im Hochland des Bergs Aragats, erleben die kreative Kunstszene von Jerewan und lernen eine selbstbewusste junge Designerin in Gjumri kennen. Ein ganz besonderes Highlight ist unsere abenteuerliche Fahrt zu einem Vulkankrater, wo uns die Welt zu Füßen liegt!

Sie werden begleitet von dem erfahrenen Fotoguide Vahagn Grigoryan, der Sie mit Liebe durch sein Land führt und die ein oder andere Überraschung für Sie bereithält.

Reisetermin: 07.06.-19.06.2020

Reisedauer: 12 Tage / 13 Nächte

Teilnehmerzahl: 5-12

Reisepreis pro Person: EUR 1.680,00 im Doppel- oder Twinzimmer
Einzelzimmerzuschlag: EUR 260,00

Der Flug nach Armenien ist nicht im Reisepreis enthalten. Auf Wunsch senden wir Ihnen ein Flugangebot unseres Partners zu. Teilen Sie uns dafür bitte Ihren gewünschten Abflughafen mit.

Das Reiseprogramm

Sa 06.06.2020
Die Anreise nach Jerewan erfolgt meist in den frühen Morgenstunden / Transfer zum Hotel und Übernachtung in einem netten Hotel im Zentrum von Jerewan.

So 07.06.2020
10.30 Uhr Treff in der Hotellobby zum Fotowalk durch Jerewan. Dabei entdecken wir unter anderem auch die spannende Kunstszene der Stadt mit moderner Street Art, den berühmten Kunstwerken an den Kaskaden und dem Bildermarkt nahe der Oper.

Zum Imbiss Treffen mit einem armenischen Fotografen. Nach unserem Imbiss kühlen wir uns in der Schlucht des Flusses Hrasdan ab. Wer möchte, kann mit der alten Pioniereisenbahn fahren oder im Park angestaubtes sowjetisches Erbe fotografieren. In der Umgebung finden Sie mit Sicherheit ganz besondere Fotomotive.

Am Nachmittag können Sie sich im Hotel ausruhen, die Stadt auf eigene Faust erkunden oder gemeinsam mit Ihrem Guide das bedeutende Genozid Denkmal Zizernakaberd besuchen.

20.00 Uhr Großer Begrüßungsabend in einem ausgezeichneten Restaurant der Stadt.

ÜN in Jerewan 

Mo 08.06.2020
06.00 Uhr Abfahrt nach Garni. Wir nutzen das frühe Licht zur Fotografie. Gefrühstückt wird etwas später gegen 9.30 Uhr. Heute erkunden wir das Umland von Jerewan mit dem alten Tempel Garni und dem wunderschön gelegenen Kloster Geghard. Im Inneren des Klosters herrscht eine  geheimnisvolle und mystische Stimmung. Das Licht- und Schattenspiel sorgt für beeindruckende Aufnahmen. Imbiss und Rückfahrt nach Jerewan am Nachmittag.

Am Nachmittag können Sie individuell zum Beispiel das Museums des bedeutenden Regisseurs Sergej Parajanov besuchen oder selbständig durch die Stadt ziehen.

Am Abend zum Sonnenuntergang fahren wir gemeinsam zu einem Aussichtspunkt oberhalb der Stadt. Mit etwas Glück zeigt sich uns auch der sagenumwobene Berg Ararat.

ÜN in Jerewan

Di 09.06.2020
Fahrt nach Süden in die fruchtbare Araratebene, wo wir den heutigen Tag verbringen werden. Wir nehmen uns Zeit, um die wunderschönen bunten Blumenfelder und den majestätischen Berg Ararat zu fotografieren. Ein Besuch im Kloster Khor Virap, einer der bedeutendsten Orte Armeniens, darf dabei natürlich nicht fehlen. Am späten Nachmittag geht es in den malerisch gelegenen Ort Jeghegnadzor.

ÜN in Jegheghnadzor 

Mi 10.06.2020
Am Vormittag fahren wir in das Umland. Zuerst geht es nach Norden in den kleinen Ort Jeghegis mit seiner mittelalterlichen Festung Smbataberd – ein weiteres interessantes Fotomotiv auf unserer Reise. Wir spazieren über die mächtigen Mauern der Festung umgeben von tiefen Schluchten und können uns kaum vorstellen, wie die Mongolen die Festung im 13. Jahrhundert erobert haben sollen.

Nach einem kleinen Imbiss geht es am Nachmittag weiter Richtung Herher. Kurz vor dem Ort führt uns ein schöner Offroadweg hoch hinaus zu einem erloschen Vulkan mit atemberaubender Aussicht auf die grünen Hügel und weiten Hochebenen Armeniens. Wir schließen unsere heutige Rundtour mit einem Abendessen und einer Weinverkostung bei einem kleinen Weinbauern der Region ab. Armenien ist eines der ältesten Weinbauländer der Welt, überzeugen Sie sich gern von der ausgezeichneten Qualität armenischer Weine. 

ÜN in Jeghegndazor 

Do 11.06.2020
Fahrt in den Kurort Dschermuk, der für seine Thermalquellen und einen riesigen Wasserfall bekannt ist. Fotopause und Mittagsimbiss in einem netten Restaurant von Dschermuk. Weiterfahrt zu einer 160 Meter langen Hängebrücke im Ort Chndsoresk in Südarmenien. Sie können im Tal unterhalb des Dorfes unzählige bizarre Felsformationen und Höhlen fotografieren, von denen einige noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts bewohnt waren.

ÜN bei Goris

Fr 12.06.2020
Am Vormittag unternehmen wir eine spannende Seilbahnfahrt zum Kloster des Ortes. Die Seilbahn ist mit 5.750 Metern die längste Pendelbahn der Welt. Die Klosteranlage wurde im 9. Jahrhundert am Ort eines alten Heiligtums erbaut. Die typische Klosterarchitektur Armeniens und die beeindruckende Schlucht von Tatev bieten uns heute interessante Motive. Am Nachmittag lädt Sie Vahagn zu einem kleinen Fotoworkshop (zu welchem Thema ?)  ein.

ÜN bei Goris

Sa 13.06.2020
Auf dem Weg zurück nach Norden, besuchen wir zuerst den mysteriösen Steinkreis Zorats-Karer, ein bronzezeitliches Gräberfeld mit antiker Siedlung. Wir haben ausreichend Zeit die beeindruckenden 2-3 Meter hohen Megalithen zu fotografieren.  Zu welcher Uhrzeit ist das ? Früh morgens wäre schön.

Unser nächstes Ziel ist der Sewansee – der gern als blaue Perle Armeniens beschrieben wird. Der See ist der größte Süßwassersee des Landes und mit seiner Höhe von etwa 1.900 Metern über dem Meeresspiegel auch einer der größten Hochgebirgsseen der Welt. 

Die Abendstimmung am Kloster Sewanawank ist besonders schön. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf den See und die umliegenden Berge. Shooting zum Sonnenuntergang.

ÜN am Sewansee

So 14.06.2020
Den heutigen Tag verbringen wir am Sewansee. Wer möchte, kann mit Vahagn zeitig zum Sonnenaufgang aufstehen und fotografieren – tolle Aufnahmen sind bei schönem Wetter garantiert! Am Vormittag besuchen wir anschließend gemeinsam den alten Friedhof von Noratus mit dem weltweit größten Chatschkarenfeld. Zum Mittag gibt es  natürlich frischen Fisch aus dem Sewansee. Freizeit am Nachmittag.

Zum Sonnenuntergang geht es nach Norden in die Berge, wo wir den Sewansee von fern bewundern können.

ÜN am Sewansee

Mo 15.06.2020
Fahrt nach Westarmenien. Unterwegs besuchen wir ein Hirtencamp und den schönen Steinsee (Kari Lich) am Fuße des Mt. Aragats – mit 4.090 Metern der höchste Berg des Landes. Ankunft in Gjumri, der zweitgrößten Stadt Armeniens. Abendessen im Fischrestaurant außerhalb der Stadt.

ÜN in Gjumri

Di 16.06.2020
Gjumri wurde 1988 vom Erdbeben stark zerstört. Können wir da Ruinen fotografieren ?

Am Vormittag unternehmen wir einen Spaziergang über den Basar, wo wir tolle Motive aus dem Alltagsleben der Armenier aufnehmen können.

Am Nachmittag besuchen wir das Puppentheater von Gjumri und einen Kunsthandwerker.

Abendessen in Zentrum. Anschließend geht es zum Nachtshooting in die geheimnisvollen Straßen und Hinterhöfe der Altstadt und zum Hauptplatz mit der Yot Verk Kirche, die nachts besonders schön beleuchtet ist.

ÜN in Gjumri

Mi 17.06.2020
Fahrt in das Umland von Gjumri nach Marmshen-Vahramaberd. Nahe der Kirche gibt es ein gemütliches Picknick am Fluss. Am Nachmittag geht es zurück nach Gjumri. Hier erleben wir eine Modenschau einer jungen Designerin aus Gjumri. Später sind wir bei unserer armenischen Gastfamilie zum großen Abschiedsabend eingeladen.

ÜN in Gjumri

Do 18.06.2020
Am Vormittag geht es zurück in die Hauptstadt.

In Jerewan haben wir Zeit für einen gemeinsamen Rückblick bei Kaffee und Kuchen. Freizeit und Fotozeit in der armenischen Hauptstadt.

ÜN in Jerewan

Fr 19.06.2020
Transfer zum Flughafen Jerewan und Abreise

Unsere Leistungen

Alle Transfers an/ab Jerewan im Kleinbus, PKW oder 4WD je nach Bedarf und Gruppengröße
Deutsch- und englischsprachige Reiseleitung
Übernachtungen laut Programm in Hotels 3* und guten Gasthäusern
Begrüßungsabend in einem typischen armenischen Restaurant
Mindestens ein Treffen mit einem armenischen Fotografen
Weitgehend Vollpension bestehend aus Frühstück, Picknick/Imbiss und einem reichhaltigen in der Regel warmen Abendessen
Programm laut Reisebeschreibung, geringfügige Änderungen nach gemeinsamer Absprache vorbehalten

Reisepreis

Reisepreis pro Person: EUR 1.680,00 im Doppel- oder Twinzimmer
Einzelzimmerzuschlag: EUR 260,00

Der Flug nach Armenien ist nicht im Reisepreis enthalten. Auf Wunsch senden wir Ihnen ein Flugangebot unseres Partners zu. Teilen Sie uns dafür bitte Ihren gewünschten Abflughafen mit.

Reservierungsformular


Ihr Name (*)

Ihre E-Mail-Adresse (*)

Ihre Telefonnummer (*)

Betreff (*)

Reisetermin

Anzahl der Personen

Ihr Niveau

Ihre Nachricht