Unsere beliebteste Reise seit 2001…

lassen Sie sich entführen in das herrliche Ursprungsland des Weins ! Mit den georgischen Menschen in Kontakt kommen… spektakuläre Landschaften erleben… Eintauchen in die quirlige Hauptstadt Tbilissi (Tiflis) und auf dem Land eine uralte Kultur und tradierte Lebensweise kennenlernen. Herzlich Willkommen in Georgien !

Reiseroute

Georgien Reise 13/14 Tage Frühstück im Kaukasus

Tourbeschreibung

Kultur, Erholung, Sitten und Gebräuche im Ursprungsland des Weins, Kontakte zu georgischen Menschen, kurze Wanderungen, nette Hotels

Reisetermine 2019

26.05. – 08.06.2019  ausgebucht
09.06. – 22.06.2019  ausgebucht
23.06. – 06.07.2019  ausgebucht
07.07. – 20.07.2019 ausgebucht
21.07. –  03.08.2019 noch 2 Plätze frei
04.08. – 17.08.2019 ausgebucht
18.08. – 31.08.2019  ausgebucht
01.09. – 14.09.2019 ausgebucht
15.09. – 28.09.2919  ausgebucht
29.09. – 12.10.2019 noch 2 Plätze frei

Leider sind unsere Reisetermine 2019 fast ausgebucht. Gern können wir Ihnen folgende Möglichkeiten aufzeigen:

  1. Sie können diese Reise individuell zu Ihrem Lieblingstermin für EUR 1980,00 pP mit einem englischsprachigen Fahrer unternehmen.
  2. Sie können diese Reise individuell zu Ihrem Lieblingstermin für EUR 1580,00 pP als Selbstfahrer im 4×4 Mietwagen unternehmen (inkl. Frühstück und teilweise mit Abendessen)
  3. Sie können die Reise “Frühstück im Kaukasus” für das Jahr 2020 per Email bei uns reservieren.

Reisetermine 2020

24.05. – 06.06.2020  noch 12 Plätze frei
07.06. – 20.06.2020  noch 12 Plätze frei
21.06. – 04.07.2020  noch 12 Plätze frei
05.07. – 18.07.2020 noch 12 Plätze frei
19.07. –  01.08.2020 noch 12 Plätze frei
02.08. – 15.08.2020 noch 12 Plätze frei
16.08. – 29.08.2020 noch 12 Plätze frei
30.08. – 12.09.2020 noch 12 Plätze frei
13.09. – 26.09.2020  noch 12 Plätze frei
27.09. – 10.10.2020 noch 12 Plätze frei

Zur Anreise:
Ihre Anreise sollte am Samstag erfolgen. Das Reiseprogramm startet am Sonntagfrüh um 09.30 Uhr an Ihrem Hotel mit dem Stadtrundgang. Die Übernachtung von Samstag auf Sonntag ist im Reisepreis enthalten.

Zur Abreise:
Mit einem Gabelflug mit Turkish Airlines können Sie am Tag 14 ab Batumi nach Hause fliegen oder mit unserem Guide und Fahrer zurück nach Tbilissi fahren und von dort zurück fliegen. Sollten Sie eine zusätzlich Nacht in Tbilissi wünschen, so buchen wir diese gern -gegen einen kleinen Aufpreis- dazu.

Auf Wunsch buchen wir in Kooperation mit unserem Partner Aeronautic in Frankfurt den passenden Flug für Ihre Reise.

Ein Swane und seine Tochter

 

Was Sie erleben:
Georgiens Hauptstadt Tbilissi/Tiflis
Die Georgische Heerstraße, Ananuri, den Kreuzpass, Stepantsminda/Kasbegi und den Kaukasus bei Dschuta
Die Steppenregion von David Garedja
Die Weinregion Kachetien mit Sighnaghi, Zinandali und Telawi mit einer Weinverkostung
Den Nationalpark Lagodechi und den Viehbasar von Kabali
Mzcheta, Gori, Uplisziche
Die Kolchismetropole Kutaissi und die Akademie von Gelati
Die Provinz Megrelien
Die Krone des Kaukasus Swanetien mit Mestia und Uschguli
Die Hafenstadt Batumi und das Schwarze Meer

Teilnehmerzahl: 5 bis 12
Reisedauer: 13/14 Tage
Reiseleitung: Deutsch
Reisepreis: EUR 1580,00 an/ab Tbilissi
Einzelzimmerzuschlag: EUR 300,00
Es ist kein Visum für Georgien notwendig.
Sie benötigen stabile Wanderschuhe mit kräftiger Profilsohle für diese Reise.

Auf Wunsch können Sie diese Reise auch ganz individuell mit einem Mietwagen unternehmen. Fragen Sie uns.

Das Reiseprogramm

Anreise nach Georgien am Samstag. Die Übernachtung vom Samstag zum Sonntag ist im Reisepreis enthalten.

1.Tag Sonntag
Die georgische Hauptstadt Tbilissi (auch Tiflis)
09.30 Uhr Stadtbesichtigung Tbilissi: Altstadt, Sioni-Kirche, Festung Narikala, Mutter Georgiens. Imbiss. Freizeit.  Gemeinsames Abendessen in einem typischen Georgischen Restaurant mit ausgezeichnetem Essen und Georgischen Weinen. Übernachtung Hotel 3* zentral gelegen in Tbilissi Frühstück, Imbiss, Abendessen im Restaurant

Blick auf die georgische Hauptstadt Tiflis (Tbilissi)

2.Tag Montag
Auf der Georgischen Heerstraße nach Stepantsminda
09.00 Uhr Fahrt entlang der berühmten Georgische Heerstraße nach Stepantsminda/ Kasbegi in den Großen Kaukasus (ca. 4 Stunden), Besichtigung der Festung von Ananuri, Stopp an der Panoramaplattform/Freundschaftsdenkmal. Stopp am Kreuzpass (2395 m über dem Meeresspiegel). Weiterfahrt bis Stepantsminda. Leichte Wanderung mit einigen steilen Abschnitten zum Fuß des Kasbeks auf 2150 m zur Besichtigung der Dreifaltigkeitskirche Zminda Sameba (1,5 Stunden zur Kirche hoch und 1 Stunde herunter). Heute benötigen Sie Ihre Wanderschuhe. Übernachtung in Stepantsminda im Hotel 3* F,I,A


Die Sameba Dreifaltigkeitskirche bei Gergeti am Kasbek
3.Tag Dienstag
Stepantsminda – Dschuta

Fahrt in das chewsurische Bergdorf Dschuta (eng.: Juta) in Chewsuretien, das zweithöchste Dorf Georgiens auf 2214 Metern. Schöne Wanderung von 3-4 Stunden in einem der schönsten Hochtäler Georgiens zum Tschauchimassiv (Höhe 3680 m) bis auf etwa 2500 m. Wer nicht wandern möchte, kann es sich auf den herrlichen Wiesen bequem machen und die laute Stille der Berge genießen. Rückkehr nach Stepantsminda am frühen Abend. Übernachtung in Stepantsminda im Hotel 3* F,Picknick,A

Dschuta


4.Tag Mittwoch
Stepantsminda- Mzcheta
Wir fahren entlang der Georgischen Heerstraße zur Kreuzkirche Dschwari, einer der frühesten Kirchenbauten des Landes mit einem atemberaubenden Blick auf den Zusammenfluss von Kura und Aragwi. Danach geht es weiter in die alte georgische Hauptstadt Mzcheta, einem bedeutenden UNESCO-Weltkulturerbe. Imbiss in einem typischen georgischen Lokal.  Sie haben ausgiebig Zeit sich Mzcheta unter der Leitung Ihres Guides anzuschauen. Stadtbummel und Freizeit. Abendessen individuell. Hotel 3* in Mzcheta statt. F,I

5.Tag Donnerstag
In die Steppe nach David Garedschi und nach Sighnaghi
80 km Fahrt in die Steppenregion zu dem malerisch gelegenen Höhlenklöster in der Halbwüste von Udabno an der georgisch- aserbaidschanischen Grenze. Für aktive Gäste empfiehlt sich eine zweieinhalbstündige Wanderung auf der Rückseite des Berges entlang der Höhlen mit den Fresken aus dem 10. bis 13. Jahrhundert. Besichtigung des Klosters David Garedscha (engl.: David Gareja), wo der legendäre Mönch David der Einsiedler und sein Jünger Dodo begraben sind. Weiterfahrt in das schön gelegene Städtchen Sighnaghi der Weinregion Kachetien. Übernachtung in Sighnaghi , Gasthaus F,I,A

6.Tag Freitag
Kachetienrundfahrt
Stadtbummel in Sighnaghi. Rundfahrt durch die Weinprovinz Kachetien. Georgien gilt offiziell laut den Vereinten Nationen UNO als Ursprungsland des Weins. Zuerst geht es nach Zinandali (eng.: Tsinandali) auf das Gut der Fürstenfamilie Chavchavadze mit seinem herrlichen Landschaftspark. Hier wurde Ende des 19.Jahrhunderts erstmalig Georgischer Wein in Flaschen abgefüllt und nach Frankreich exportiert. Der Wein hieß und heißt auch heute Zinandali und enthält etwa 80% Weißwein der Rebsorte Rkatsiteli und 20% Weißwein der Rebsorte Mtsvane. Das hübsche kleine Museum ist seinen Besuch wirklich wert und bringt das Leben des Georgischen Adels im 19.Jahrhundert nahe. Anschließend fahren wir auf den malerischen Basar von Telawi, auf dem man die Vielfalt landwirtschaftlicher Erzeugnisse der Region erleben kann. Danach besichtigen Sie in Wardisubani die Herstellung der traditionellen Weinamphoren aus Lehm, der “Kwewri”, und können die ungefilterten traditionellen georgischen Weine bei Sasa verkosten. Besichtigung der Festung Gremi mit seiner wunderhübschen Kirche und den Fresken aus dem 16. Jahrhundert. Übernachtung in Lagodechi, Gasthaus. F, Weinverkostung, A

Alawerdi

7.Tag Samstag
Der Nationalpark Lagodechi
Heute unternehmen wir im Nationalpark Lagodechi bis zum Wasserfall Ninoskhevi eine mittlere Wanderung von etwa 2 x 7 km über Stock und Stein – Sie benötigen Ihre Wanderschuhe. Wer nicht wandern möchte kann in den herrlichen Buchenwäldern direkt neben dem Gasthaus nach Lust und Laune spazieren gehen oder die Seele baumeln lassen. Am späten Nachmittag gibt es einen georgischen “Kulinarischen Abend” mit Khinkali und Schaschlyk, die Sie lernen selbst zuzubereiten. Übernachtung in Lagodechi, Gasthaus. F, Picknick, A

Georgien Hufschmied Kabali

8.Tag Sonntag
Der Viehbasar von Kabali und Freizeit in Tbilissi
Früh am Morgen besuchen wir den malerischen Viehbasar von Kabali, wo jeden Sonntagvormittag Georgier, Aserbaidschaner, Russen, Lesghinen, Udi und viele andere Menschen der Weinregion zusammenkommen, um nicht nur Tiere, sondern auch Möbel, Gerätschaften, Kleidung, Lebensmittel und Ersatzteile miteinander zu handeln. Hier können Sie einmalig schöne und skurile Momente des Landlebens hautnah miterleben. Über den Gombori-Pass geht es in zwei Stunden nach Tbilissi. Imbiss unterwegs. Den Nachmittag können Sie individuell nutzen um in Tbilissi die Museen, den Flohmarkt, die Basare oder die Schwefelbäder zu besuchen. Übernachtung Hotel 3* F,I

In Uplisziche


9.Tag Montag
Uplisziche- Gori- Kutaissi
Fahrt in das Herzland Georgiens in die Region Kartli. Besichtigung der eindrucksvollen antiken Handelsstadt Uplisziche “Götterfestung” mit Führung über die großartig gelegene Anlage oberhalb des Flusses Mtkwari.   Am Nachmittag fahren wir in die Stadt Gori, wo optional das  historisch interessante Stalinmuseum besichtigt werden kann. Weiterfahrt in die Provinz Imeretien nach Kutaissi, in die historische antike Region Kolchis. Genießen Sie die Abendstimmung in Kutaissi. Übernachtung in Kutaissi, Hotel 3* F,I,A

10.Tag Dienstag
Gelati und Fahrt nach Megrelien und Besuch eines Canyons bei Martwili

Vormittags besuchen Sie die berühmte Klosteranlage Gelati mit seiner mittelalterlichen Akademie aus dem 11. Jahrhundert. Stadtbummel in Kutaissi. Fahrt in die subtropische westgeorgische Provinz Megrelien, die den swanetischen Bergen vorgelagert ist. Hier wachsen Tee, Zitrusfrüchte, Haselnüsse und die freilaufenden Schweine mit den Holzgestängen um den Hals (die hindern sie daran, durch die Zäune der Nachbarn zu maschieren) scheinen ein paradiesisches Leben zu führen. Sie besuchen den eindrucksvollen Canyon von Martwili mit seinen Wasserfällen. In und um Martwili wird der wunderbare westgeorgische Rotwein Ojaleschi ausgebaut. Übernachtung in Martwili , Hotel 3* F,I,A

Wanderer in Swanetien


11. Tag Mittwoch
Swanetien Mestia – die Krone des Kaukasus
Fahrt über Sugdidi nach Swanetien in den Großen Kaukasus bis nach Mestia. Besuch von Mestia und Fahrt mit der Seilbahn auf den Hatsvali-Berg, von dem ein beeindruckes Gebirgspanorama zu sehen ist. Rundgang in Mestia. Übernachtung in Mestia, ortstypisches Familienhotel. F,I,A

Ochsengespann in Swanetien Georgien

12.Tag Donnerstag
Fahrt nach Uschguli mit Wanderung
Heute geht es in das Herz Swanetiens nach Uschguli mit seinen vielen Wehrtürmen ist es einer der faszinierendsten Orte zwischen Europa und Asien und eines der höchsten Dörfer des Landes (ca. 2100 Meter über Null). Es gibt Zeit für eine Wanderung von 3-4 Stunden je nach Wetterlage und den Wünschen der Teilnehmer (Wanderschuhe). Fahrt nach Mestia. Übernachtung in Mestia, ortstypisches Familienhotel. F,I,A

Uschguli in Georgien


13.Tag Freitag
An das Schwarze Meer nach Batumi

Fahrt  durch die subtropische Klimazone bis an das Schwarze Meer nach Batumi. Stadtbummel auf der restaurierten Promenade am Strand von Batumi und am Alten Hafen. Abschiedsessen in einem schönen Restaurant. Übernachtung in Batumi, Hotel 3*. F,I,A 

Auf Wunsch können Sie individuell Ihren Aufenthalt in Batumi verlängern und von hier abreisen.

Am Hafen von Batumi

14.Tag Samstag
Abreise

Abreise ab Batumi mit Turkish Airlines am Vormittag via Istanbul nach Hause – oder ab 12.00 Uhr Rückkehr mit Ihrem Guide und Fahrer nach Tbilissi und Abreise ab Tbilissi. Ankunft in Tbilissi gegen 20.00 Uhr. Sollten Sie eine zusätzlich Nacht in Tbilissi wünschen, so buchen wir diese gern -gegen einen kleinen Aufpreis- dazu. F

Unsere Leistungen

Reiseorganisation
Deutschsprachige Reiseleitung
Alle Transfers ab/an Flughafen
Alle Übernachtungen, Eintrittsgelder (Museum in Gori individuell)
Essen siehe laut Programm Frühstück, Imbiss oder Picknick, Abendessen
Begrüßungsessen in einem typischen Georgischen Restaurant am ersten Abend
Weinverkostung in Kachetien
3 Übernachtungen in Tbilissi: Hotel ***
2 Übernachtungen in Stepantsminda: Hotel ***
1 Übernachtung in Mzcheta: Hotel ***
1 Übernachtungen in Sighnaghi: Gasthaus
2 Übernachtungen in Lagodechi: Gasthaus
1 Übernachtungen in Kutaissi: Hotel ***
1 Übernachtung in Martwili, Hotel ***
2 Übernachtungen in Mestia: Gasthaus
1 Übernachtungen in Batumi: Hotel ***
Reise im Kleinbus, 4WD oder PKW, je nach Anforderungen
Geringfügige Änderungen im Reiseprogramm in Absprache mit den Gästen vorbehalten
Einzelzimmerzuschlag: EUR 300,00

Reisepreis: EUR 1580,00

Achtung: Der Reisepreis beinhaltet nicht den Flug ab Deutschland nach Georgien
(ab ca. 200.00 – 400.00 EUR) Informationen zu den Flugverbindungen finden Sie hier

Eine Reiserücktrittsversicherung können Sie zum Beispiel Online bei der Allianz hier abschließen:
https://www.allianz-reiseversicherung.de/reiseversicherung/reiseruecktrittsversicherung/

Unverbindliche Reservierungsanfrage

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (optional)

Betreff (optional)

Reisetermin

Anzahl der Personen

Ihre Nachricht

Meinungen unserer Gäste:

Guten Tag Herr Buhr,

unsere Reise „Frühstück im Kaukasus“ ist so wunderbar gewesen, dass wir Ihnen gern eine Rückmeldung geben würden:
Eka und David waren herausragende Reiseleiter! Mit ihrem Wissen über Land und Leute haben sie uns bestens informiert. Am meisten hat uns jedoch ihre Herzlichkeit beeindruckt. Dank ihres psychologischen Geschicks ist die Reisegruppe ganz schnell zu einer „Familienreisegruppe“ zusammengewachsen. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bedanken. Ab jetzt werden wir eine lebensbereichernde Erinnerung mehr haben und freuen uns schon auf ein nächstes Abenteuer mit Eka und David.

Einen lieben Gruß in Ihren Tag,
Jürgen Ulpts
Pea Krämer

PS: Sie dürfen unser Feedback gern auf Ihrer Homepage veröffentlichen!

 

Sehr geehrter Herr Buhr,
auch wir möchten uns nochmal ganz herzlich für die wunderbare und eindrucksvolle Rundreise durch den Kaukasu bedanken. Die ganze Organisation hat perfekt geklappt und unser Reiseleiter/ Gastgeber Temo zusammen mit dem Fahrer Buchuti waren das ideale Team für unsere Gruppe. Beide haben uns in ihrer lustigen, fröhlichen, freundlichen und sehr kompetenten Art Georgien mit all seinen hochinteressanten Seiten und Gesichtern sehr lebhaft nahe gebracht. Jeder Tag war mit viel Fröhlichkeit und Informationen gefüllt. Zu alledem trug auch die Harmonie in der gesamten Reisegruppe bei, deshalb gilt unser Dank auch all unseren lieben Mitreisenden, Angelika, Petra, Sabine, Ingomar und Lothar.
Diese Reise mit  -Kaukasus-Reisen- war ein beeindruckendes und lange nachwirkendes Erlebnis für uns und wir empfehlen sie auch allen Interssierten begeistert weiter.
Besser kann man Georgien nicht kennen lernen und es macht Lust auf mehr.
 
Viel liebe Grüsse und herzlichen Dank an das ganze Kaukasus-Reisen Team
 
Irene und Sigurd Hildebrandt

 

Hallo Herr Buhr,

wir wollten uns noch für die wunderschöne ‘Frühstück im Kaukasus’-Tour bedanken. Die Reise hat uns sehr gefallen und hat den versprochenen Gesamteindruck über das Land vermittelt. Organisation & die beiden Reiseleiter waren hervorragend.

Ein spezieller Dank noch an Sie persönlich wegen der Empfehlung Gobroneti für unsere letzten beiden Tage. Das Dorf ist wirklich ein kleines Paradies, und Zebos Gastfreundschaft ein ganz besonderes Erlebnis. Wir wurden wie Familie behandelt und haben mit den Dorfkindern Fußball gespielt – das wird uns lang in Erinnerung bleiben. Dank Davids ‘Fernbetreuung’ per Telefon hat auch unsere Rückreise nach Tbilisi perfekt geklappt.

Hoffentlich war dies nicht unser letzter Besuch in Georgien!

Herzlichen Gruß, Familie K.

 

Hallo Herr Buhr,

ein kurzes Feed-back von unserer Kaukasusreise.

Die Reise war ausgezeichnet organisiert und hat voll und ganz unseren Erwartungen entsprochen. Besonders möchte ich Eka und David als kompetente Führer herausheben. Sie haben es nicht nur verstanden und Georgiens Geschichte und Kultur näherzubringen, sondern ihnen ist es auch mit viel Einfühlungsvermögen gelungen, eine inhomogene Gruppe zusammenzubringen. Dabei sind sie auch sehr flexibel auf die Wünsche und Bedürfnisse aus der Gruppe eingegangen.

Auf einen Punkt der Reise könnte man durchaus verzichten: Shumi und Weindegustierung.

Wir werden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen!

Mit besten Grüßen aus Moskau,

Reiner S.

 

Hallo Herr Buhr,

wir sind nun seit Freitag wieder in Rostock. Dank Ihrer guten Vorarbeit hat alles sehr gut geklappt. Die Organisation der Reise war perfekt. Hinzu kam auch die  meteorologische Großwetterlage welche nichts zu wünschen übrig ließ.

Ihr Team, Eka und David, waren sehr um uns alle bemüht und kompetent. Sie haben uns Georgien nahegebracht. Es waren super interessante Tage und auch der Abschluss in Batumi (Hotel ! ) ein rundum gelungenes Finale für uns.
 
Mit freundlichen Grüßen aus Rostock
 
Familie F.

 

Liebe Frau Born!
Im Anhang finden Sie einen pdf file mit unserer Bewertung von “Frühstück im Kaukasus”.

Eka und David waren liebenswerte, hilfsbereite, engagierte und gut informierte Reiseleiter. Georgien war einfach großartig und wir hatten Glück mit unserer Gruppe. Dank an die gesamte Kaukasus-Reisen-Organisation.

Mit den besten Grüßen auch an Herrn Buhr und insbesondere an Eka+David
Edith+Gerhard H.

 

Sehr geehrter Herr Buhr,
Wir sind nun alle wieder gut nach Hause gekommen und die Erinnerungen an das faszinierende Land Georgien werden uns nur positiv erhalten bleiben.Die vorgeschlagene Route war gut gewählt und wir konnten  dadurch die großen Unterschiede dieses Landes kennenlernen.

Die Organisation hat bestens geklappt und wir Suedtiroler (Freunde seit unsere Kindheit ) hatten  das Glueck nette Mitreisende gefunden zu haben.Erlauben Sie mir eine kleine Kritik :für 14 Personen ist der Kleinbus schon manchmal etwas überfüllt.

Ein ganz besonderes Lob gebührt Eka und David ,die wesentlich dazu beigetragen haben dass es eine unvergessliche Reise wurde .DANKE!!!!!!

Ich kann also Kaukasus Reisen absolut empfehlen  wenn man dieses landschaftlich herrliches Land ,deren freundlichen Menschen und die Historie dieses zwischen Okzident und Orient Landes kennenlernen möchte
Mit besten Dank und freundlichen Gruessen
 Dr Dusini Andreas
Ps würden Sie bitte dieses schreiben unter Referenzen veröffentlichen .Danke

 

Hallo Herr Buhr, liebe Eka, lieber David,
 
ein gesundes ,erfolgreiches Jahr wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen !
 
Was für eine lange Zeit ist vergangen,bis ich mich noch einmal melde ,um Ihnen zu danken für diese wunderbare, aussergewöhliche Reise !
 
Sie sollen wissen ,dass ich mich so wohl gefühlt habe,so begeistert, beindruckt war von Georgien ,den Menschen, Ihrem grossen Engagement !
Ich kann mir gar nicht vorstellen ,dass es eine spannendere ,abenteuerlichere Reise mit so vielen Überraschungen ,liebevollen Menschen, kulinarischen  Köstlichkeiten geben kann .
 
Vielen Dank auch an Dich Eka für die Begleitung in einige ausgesuchte Kunstgalerien,auch das war für mich ein Tag,wie eine herzliche Umarmung !
 
Sehr unanenehm war für mich ,dass ich auf so mancher Tour mit der Kondition zu kämpfen hatte und ich verstand nicht,dass ich schon auf fast ebenen Strecken mit Luftnot zu kämpfen hatte ,das  kannte ich von mir nicht.
 
In der Tat habe ich mich nicht gut gefühlt und mir jeden Tag aufs Neue die für mich so schwere Frage gestellt, ob ich es für mich und die Gruppe verantworten darf, weiter mitzureisen.Aber ich glaube, dass ich mich gut kenne,  und habe deshalb auf meine Kraft und mein Verantwortungsbewustsein vertraut. Leid tat mir,dass ich auf manches Gespräch verzichten musste ,dazu hat es( meine Kraft ) nicht mehr gereicht.
 
Dennoch erlebte ich all die Schönheit und Besonderheiten dieser Reise ganz bewusst und ganz tief . Und war sehr glücklich,dass ich mich für Ihr Unternehmen entschieden hatte.Als ich zu Hause eintraf wurde bei mir eine Lungenentzündung dagnostiziert und ich bekam viel “Ausschimpfen”von der Familie  und meinen Ärzten.Musste liegen und zu Kontrollen,jetzt ist längst  alles wieder bestens in Ordnung.
Das swanetische Salz hüte ich ,wie meinen Augapfel und benutze es doch grosszügig und es ruft  bei der Familie und den Gästen immer grosse Begeisterung hervor,wenn ich damit würze .Die Kaukasischen Mützen werden ebenfalls mit grossem Erstaunen und Begeisterung betrachtet.Zu vielen unserer  Gruppe besteht immernoch ein herzlicher Kontakt,wir sind über die Reise hinaus in Verbindung.
 
Noch einmal das allerherzlichste Dankeschön für die wundervolle Zeit und die liebevolle Betreuung in Georgien !!!
Gudrun/ Gudrun Schultz
 

Weitere Fotoimpressionen finden Sie hier