Radwandern entlang der Weinroute

Mit dem Rad entspannt durch eine der schönsten Landschaften Georgiens- durch die Weinregion Kachetien

5 Fahrtage über eine Gesamtstrecke von 360 Kilometer

Radwandern in der Weinregion Kachetien

Reisetermin

06.10. – 12.10.2019 oder zu Ihrem individuellen Termin

Ankunft in Georgien
Anreise nach Tbilissi. Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Auch eine Anreise mit Wizzair nach Kutaissi ist möglich. Am Abend gegen 20.00 Uhr erstes Kennenlernen bei einem gemütlichen Begrüßungsabend mit ausgezeichnetem Essen und traditionellen georgischen Weinen.
Übernachtung in Tbilissi, Hotel 3*
Abendessen

Tag 1 Die georgische Hauptstadt Tbilissi (auch Tiflis)
10.00 Uhr treffen Sie heute Ihren freundlichen deutschsprachigen Guide zur Stadtbesichtigung. Sie sehen u.a. die Altstadt, Sioni-Kirche, Festung Narikala und die Mutter Georgiens. Nach einem kleinen Imbiss, können Sie die Stadt individuell erkunden z.B. auf dem Rustaweli-Prospekt.
Übernachtung in Tbilissi, Hotel 3*
F,I

Tag 2 Das Höhlenkloster David Garedji
09.00 Uhr Übernahme der Räder und Fahrt im Begleitfahrzeug aus der Stadt bis nach Sartichala oder Sagarejo. Von hier aus starten Sie Ihre erste Tagestour in die Steppenregion zu dem malerisch gelegenen Höhlenklöster David Garedji. Bei der zweieinhalbstündigen Wanderung auf der Rückseite des Berges entlang der Höhlen und Fresken aus dem 10. bis 13. Jahrhundert, können Sie die atemberaubende Aussicht auf die weiten Ebenen  Aserbaidschans genießen. Nach der Wanderung geht es zurück in den Ort Udabno (Einöde), der mit seinem rustikalen Charme begeistert. Sie übernachten in einfachen aber gemütlichen Cottages im Oasis Club und können den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen.  

Tagesetappe: Tbilissi (ab Sartichala oder Sagarejo) – David Garedji – Udabno, ca. 40-50 km

Beschreibung: leichte Hügel, keine größeren Steigungen / teilweise Asphalt, teilweise Dorfstraßen bis Udabno und „Schotterpiste“ bis nach David Garedji (ca. 15 km)
Übernachtung in Udabno, Oasis Club
F,I,A

Tag 3 Die Festungsstadt Sighnaghi (Stadt der Liebe)
Sie fahren heute weiter Richtung Osten in die fruchtbare Weinregion Kachetien. Georgien gilt offiziell laut den Vereinten Nationen UNO als Ursprungsland des Weins mit einer über 8000 Jahre alten Geschichte. Nach der heutigen Tagesetappe können Sie sich von der ausgezeichneten Qualität georgischer Weine bei einer Verkostung bei John Wurdemann in Sighnaghi überzeugen. Hier lernen Sie auch die Weinherstellung in den traditionellen Lehmamphoren (den Kwewris) kennen. Abendspaziergang durch Sighnaghi – die Stadt der Liebe.


Tagesetappe: Udabno – Badiauri – Sighnaghi /
ca. 80 km

Beschreibung: leichte Hügel, kaum Steigungen, Dorfstraßen und Landstraße mit Asphalt bis kurz vor Sighnaghi
Übernachtung in Sighnaghi, Gasthaus
F,I,A

Tag 4 Zu Besuch bei unserer georgischen Gastfamilie
Fahrt nach Ninigori kurz vor Lagedechi zu unserer Khatuna und Ihrer Familie. Hier werden Sie gemeinsam Schaschlik-grillen und Gerichte für eine typisch georgische Tafel zubereiten. Am Nachmittag können Sie die traditionellen Ostgeorgischen Gerichte zusammen mit dem hausgemachten Wein probieren. Weiter geht es nach Lagodechi an den Rand des Nationalparks.


Tagesetappe: Sighnaghi – Ninigori – Lagodechi /
ca. 50 km

Beschreibung: flach, Landstraße mit Asphalt bis kurz vor Lagodechi
Übernachtung in Lagodechi, Gasthaus
F,I,A

Tag 5 Im Lagodechi Nationalpark
Heute können Sie eine schöne Wanderung im Lagodechi Nationalpark zum Wasserfall Ninoskhevi unternehmen – eine mittlere Wanderung von etwa
2x 7 km über Stock und Stein. Wenn Sie nicht wandern möchten, können Sie in den herrlichen Buchenwäldern direkt neben dem Gasthaus nach Lust und Laune spazieren gehen oder die Seele baumeln lassen.

Übernachtung in Lagodechi, Gasthaus
F,I,A

Tag 6 Fahrt entlang des Großen Kaukasus
Landschaftlich schöne Fahrt entlang der beeindruckenden Bergkette des Großen Kaukasus. Links von Ihnen erstreckt sich außerdem das weite und fruchtbare Alazani-Tal mit seinen endlosen Weinfeldern und Obstplantagen. In Gremi werden Sie nach einem kleinen Imbiss auch die alte Festungsanlage besichtigen. Weiterfahrt nach Babaneuri am Nachmittag. Am Abend werden Sie im nahegelegenen Dorf Argokhi ein traditionelles Fest mit Tanz und Gesang erleben.


Tagesetappe: Lagodechi – Gremi – Babaneuri
ca. 90 km

Beschreibung: flach, Landstraße mit Asphalt bis kurz vor Babaneuri, dann kleine und enge Dorfstraßen bis zum Weingut

Übernachtung in Babaneuri, Weingut
F,I,A

Tag 7 Durch den Tbilissi Nationalpark  
Heute fahren Sie über Tianeti bis zum Sioni Reservoir. Bei einem gemütlichen Picknick am See, können Sie sich etwas ausruhen. Anschließend geht es durch den grünen Tbilissi Nationalpark entlang alter Eichen und Buchen bis nach Tskhvarichamia. Von hier aus fahren Sie mit dem Fahrzeug zurück in die georgische Hauptstadt. 20.00 Uhr großer Abschiedsabend in Tbilissi.

Tagesetappe: Babaneuri – Tianeti – Tskhvarichamia (Tbilissi), ca. 90 km

Beschreibung:  bis Tianeti Landstraße mit Asphalt, anschließend leichte Hügel und Dorfstraßen am Sioni Reservoir, weiter auf gewundenen und kurvigen Straßen durch den Nationalpark mit moderaten Steigungen 

Übernachtung in Tbilissi, Hotel 3*
F,I,A

Tag 8 Transfer zum Flughafen, Abreise von Tbilissi oder von Kutaissi.

Unsere Leistungen
Reiseplanung, Organisation und Durchführung
2x Airporttransfer
Begleitfahrzeug während der Radtour
Erfahrene englisch- oder deutschsprachige ReiseleitungÜ
bernachtung in Hotels und Gasthäusern lt. Programm
Verpflegung lt. Programm (meist Vollverpflegung)
Willkommensabend in Tbilissi
2x Weinverkostung in Kachetien
Abschiedsabend in Tbilissi
Alle Eintritte lt. Programm
Räder, nach Bedarf

Reisepreis
Bei   2 TN – indiv./Guide im Begleitfahrzeug: EUR 1.350,00
Bei   5 TN – Reisepreis p.P. im DZ oder Twin: EUR 1.100,00
Bei 10 TN – Reisepreis p.P. im DZ oder Twin: EUR 1.000,00
Bei 15 TN – Reisepreis p.P. im DZ oder Twin: EUR    900,00
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage
Alle Preise verstehen sich exklusive Flug

Hier können Sie diese Reise unverbindlich reservieren