Die schönste abenteuerliche Kurzreise zwischen Europa und Asien

Viehtrieb Tuschetien mit Kaukasus-Reisen

Viehtrieb: Mit den georgischen Schäfern von den Bergen Tuschetiens im Großen Kaukasus hinunter in die Weinregion Kachetien. Abenteuer – und leichte Wandertour. Wanderzeit drei Tage, Transfers mit Geländewagen nach/von Tuschetien. Neben den Schafen laufen auch die Pferde, Kühe und Hunde der Hirten über die Berge in die Ebene. Den Herbst im georgischen Großen Kaukasus erleben

Viehtrieb Tuschetien 2018

Reisetermine:

27.09. – 03.10.2020    garantiert

Teilnehmerzahl: 4-12
Reisepreis: EUR 1200.00
Einzelzimmerzuschlag: EUR 90.00

Diese Reise ist weitgehend umweltschonend und setzt so wenig wie möglich Emissionen frei.

 

Tuschetien liegt abgeschlossen von der Kette des Großen Kaukasus im Nordosten Georgiens und ist die Heimat der Tuschen. Zweimal im Jahr wechseln die tuschetischen Hirten die Weiden für ihre Schafe, Ziegen, Kühe und Pferde. Im Frühjahr ziehen sie von den südlichen Steppen in Schiraki an der aserbaidschanischen Grenze quer durch Kachetien nach Norden und dann über den 2970 m hohen Abanopass in die tuschetischen Bergdörfer. Auf saftigen Wiesen in der rauen Höhenluft stellen sie die vorzüglichsten tuschetischen Käsesorten her, bewirtschaften ihre Herden und pflegen jahrhundertealte Traditionen.

Schafe treiben in Tuschetien, Georgien

Ende September nach der Kartoffelernte und bevor im Hochgebirge der erste Schnee fällt werden die provisorischen Hirtenlager wieder abgebaut, Pferde, Esel und Lastkraftwagen beladen und die Herden über Tagesetappen von 20 bis 30 km zurück nach Kachetien getrieben. Neben unseren regulären Touren nach Tuschetien in den Sommermonaten bieten wir diese Abenteuerreise nur zu einem Termin im Herbst an. Es erwarten die Teilnehmer grandiose Landschaften, tuschetische Gastfreundschaft, Einsamkeit und ein abenteuerlicher Zug mit den Herden zu Pferd oder zu Fuß über die Kette des großen Kaukasus. Tuschetien ist ein Eldorado für Naturfreunde, Reiter, Abenteurer, Angler, Fotografen, Journalisten und Künstler.

2010 hat der Autor Bjørn-Erik Sass an dieser Tour teilgenommen und für Die Zeit in der Rubrik Reisen darüber berichtet:

http://www.zeit.de/2010/44/Georgien

Unweit des Abano-Passes zwischen Tuschetien und Kachetien

Reiseprogramm

Anreisetag
Die Übernachtung vom Anreisetag zum Tag 1 ist im Reisepreis enthalten

Tag 1
Wir holen Sie von Ihrem Flug am Flughafen ab und bringen Sie zum Hotel (Gern auch am 27.09. – die Übernachtung vom 27.09. – 28.09. ist im Reisepreis enthalten). 10.00 Uhr Besichtigung der malerischen georgischen Hauptstadt Tbilissi (Tiflis), Stadtrundgang durch die Altstadt. Freizeit am Nachmittag. Begrüßungsessen in einem typischen georgischen Restaurant. Übernachtung im Hotel 3*.

Tiflis Tbilissi Tbilisi Georgien Hauptstadt Kaukasus
Blick auf die Altstadt der georgische Hauptstadt

Tag 2
Abfahrt ab Tbilissi nach Ostgeorgien über den Gomboripass bis nach Semo Alwani in Kachetien . Fahrtzeit ca. 2 Stunden. Kaffeepause und Umladen auf 4WDs im Hause unseres netten Fahrers Sasa. Abenteuerliche Fahrt entlang tiefer Schluchten über den Großen Kaukasus und den höchsten befahrbaren Pass Georgiens, den Abano-Pass von 2926m nach Tuschetien über 90 km. Picknick am Pass und Weiterfahrt in das malerische Tuschendorf Cesho und Übernachtung bei unserem Gastgeber.

Am Abano-Pass in Tuschetien
Am Abano-Pass in Tuschetien

Tag 3
Erkundung des Dorfes in seiner eindrucksvollen Umgebung und Besuch eines Hirtencamps. Wir lernen die einfache und harte Lebensweise der tuschetischen Schäfer ihrer Tiere kennen. Wir treffen Vorbereitungen für den Viehtrieb und Sie lernen interessante Begebenheiten aus der ereignisreichen tuschetischen Geschichte kennen. 10-km Wanderung entlang des Pirikiti-Alasani-Flusses in die nun schon fast verlassenen Dörfer Parsma und Girewi. In Girewi kehren wir nach Möglichkeit bei befreundeten Hirten ein. Es gibt ausreichend Zeit für malerische Landschaftsaufnahmen. Picknick in Parsma oder Girewi. Übernachtung in Cesho

Schafe und Ziegen
Schafe und Ziegen

Tag 4
Der Viehtrieb beginnt am frühen Morgen mit dem Zählen der Schafe. Die Herden laufen nach Gruppen getrennt. Die Pferde und Kühe laufen extra, die Schafherden nach Alter und Geschlecht getrennt. Wir begleiten die Herden zu Fuß. Das Tempo ist nicht besonders schnell aber zügig. Auf Wunsch können wir auch Reitpferde mit Sätteln organisieren. Die Hunde der Schäfer sind Herdenschutzhunde und wir müssen lernen uns mit ihnen zu arrangieren.

Im Hochtal bei Omalo
Im Hochtal bei Omalo

Der Weg folgt dem Fluss entlang des Dorfes Dartlo über Alt-Omalo bis nach Omalo durch landschaftlich einmalig schöne Abschnitte. Das Gepäckfahrzeug begleitet uns und bereitet das Picknick vor. Ankunft am Abend in Omalo. Am Abend wird ein Schaf geschlachtet und als Schaschlyk knusprig auf dem Lagerfeuer zubereitet. Wir feiern mit den Hirten. Die Übernachtung erfolgt nach einem kurzen Autotransfer im Hotel Tusheti. Wer möchte, kann auch über Nacht im Hirtencamp bleiben. Wanderstrecke ca. 22 km

Viehtrieb Tuschetien mit Kaukasus Reisen

Tag 5 
Nach dem Frühstück geht es durch wilde Schluchten durch Zentraltuschetien. Die Strecke ist an diesem Tag nicht zu lang, damit die Herden vor der Passüberquerung nicht zu erschöpft sind. Übernachtung in der Rangerstation am Eingang des Nationalparks Tuschetien oder in einem nahen Dorf. Wanderstrecke ca. 15 km

Ein tuschetischer Schäfer
Ein tuschetischer Schäfer

Tag 6 
Heute wird der Abanopass von 2926 m zu Fuß überquert. Je nach Wetterlage kann das sehr schön sein, hart und anstrengend, wenn es regnet oder gar schneit. Hinter dem Pass geht es in vielen Serpentinen bergab bis zum Thermalbad Abano auf etwa 2000 m Höhe. Wir verabschieden uns von den Hirten und fahren weitere anstrengende zwei Stunden mit dem Fahrzeug zurück zu unserem Gastgeber Sasa in Alwani. Fahrt durch Kachetien nach Ikalto, wo am Abend die Rückkehr in die Zivilisation kräftig gefeiert wird. Wanderstrecke ca. 18 km

Viehtrieb in Tuschetien, Georgien
Viehtrieb in Tuschetien, Georgien

Tag 7
Puffertag für den Viehtrieb oder Besichtigungsprogramm in der Weinregion Kachetien. Rückkehr nach Tbilissi über den Gombori-Pass. Ankunft gegen 16.00 Uhr in Tbilissi
Transfer zum Flughafen oder individuelle Verlängerung des Aufenthaltes in Georgien

Unweit des Abano-Passes zwischen Tuschetien und Kachetien
Unweit des Abano-Passes zwischen Tuschetien und Kachetien
Im Dorf Parsma
Im Dorf Parsma

Unsere Leistungen:

Tour laut Reiseprogramm, das auch kurzfristigen Änderungen vor Ort unterliegen kann
Alle Transporte/Transfers ab/an Airport Tbilisi
Englischsprachige Reiseleitung
Reiseorganisation in Absprache mit den tuschetischen Hirten
Lokale tuschetische Guides
Frühstück in Tbilissi, Vollverpflegung in Tuschetien, Begrüßungsessen am ersten Abend
Unterkünfte in Tuschetien auch in Mehrbettzimmern und mit Außentoilette
Reitpferd nach Absprache gegen Aufpreis (pro Reittag 50,00 EUR)
Begleitfahrzeug 4WD mit Fahrer für die Dauer des Viehtriebs
Geringfügige Änderungen im Reiseprogramm abhängig vom Starttermin der Hirten, vom Wetter und der Kondition der Reisenden vorbehalten

Unterbringung:

2 Übernachtungen in Tbilissi: Hotel
4 Übernachtungen in den Bergdörfer in Tuschetien: Bei tuschetischen Familien, Mehrbettzimmer mit Komfortverzicht, aber ein echtes Erlebnis mit Vollpension, z.T. in den Bergen ohne WC und Bad aber mit Plumpsklo und Quellwasser; Auf dem Viehtrieb siehe Programm
1 Übernachtung im Hotel Villa Ikalto 3*

Geringfügige Änderungen im Reiseprogramm abhängig vom Wetter und der Kondition der Reisenden vorbehalten
Der Abschluss einer Reisekranken-und Reiseunfallversicherung ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise

Achtung: Reisen und Unterbringung in den Bergen Tuschetiens sind abenteuerlich ! Bitte gehen Sie davon aus, dass vieles nicht so ist, wie sie es von Zuhause gewohnt sind. Wir versuchen Ihnen eine schöne Reise zu organisieren, viele Details im Land und in der Mentalität der Menschen können und wollen wir aber nicht unbedingt ändern. Bitte bringen Sie viel Verständnis und Einfühlungsvermögen mit.

Reisepreis: EUR 1200.00 an/ab Tbilissi
Einzelzimmerzuschlag: EUR 90.00

Günstige Flüge nach Georgien hier

Zur Reservierung kontaktieren Sie uns über info@kaukasus-reisen.de oder telefonisch unter 00995 599 570554 oder nutzen dieses Formular:

Unverbindliche Reservierungsanfrage

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (optional)

Betreff (optional)

Reisetermin

Anzahl der Personen

Ihre Nachricht

Was unsere Gäste sagen:

Lieber Heiner,
der Viehtrieb 2019 war nun neben der Fototour die zweite Reise mit Kaukasus-Reisen. Wie die erste Reise war auch der Viehtrieb sehr gut organisiert. Beeindruckende Landschaften und die Begegnungen mit den Schäfern waren schon tiefgründig. Das Volk der Tuschen hat viele seiner alten einzigartigen Traditionen um Dartlo, Omalo, Bochorna etc.  bewahrt. Der amerikanische Autor J. Steinbeck der durch die Sowjetunion reiste, machte folgende Erfahrung: Wo wir auch in Russland waren, stets fiel der magische Name Georgien. Menschen, die niemals dort gewesen waren und die wahrscheinlich niemals würden dorthin gehen können, sprachen von Georgien mit einer Art Sehnsucht und großer Bewunderung. In ihren Erzählungen waren die Georgier, große Trinker, große Tänzer, große Musiker, große Arbeiter und Liebhaber. Und sie sprachen von dem im Kaukasus und am Schwarzen Meer gelegenen Land als einer Art zweiter Himmel. Man sagt: Wenn ein guter und gerechter Mensch stirbt, kommt er nicht in den Himmel, sondern nach Georgien. Dem Land vor dem jedem Schluck Alkohol philosophische Trinksprüche zum Besten gegeben werden, sie sind voller Romantik, Glaube und Nationalstolz oder handeln von Freundschaft und Familie. Ich durfte das auf der Reise hautnah mit jetzt 71 Jahren miterleben. Bis zur nächsten Reise mit Dir.

Ingo Reinhardt, Graz
Ps. die Reise ist auch für Fotografen geeignet!

 

Tuschetischer Hirte

Horses on a road in Tusheti - Kaukasus-Reisen

Viehtrieb im Kaukasus

Am Fluss Pirikiti-Alasani
Am Fluss Pirikiti-Alasani
Packpferde
Packpferde
Bring back adventures to your life Cattle drive Tusheti
Cattle drive Tusheti
Viehtrieb Tuschetien. Maurice Wolf
Viehtrieb Tuschetien. Maurice Wolf

Der Fotograf Michael Fröhlich hat ein schönes Buch über den Viehtrieb Tuschetien fotografiert http://www.blurb.de/b/4811098-viehtrieb-in-tuschetien